Belgischer Sammler erstand das Bild

Rubens-Skizze für 1,3 Millionen Euro versteigert

Montag, 01. April 2019 | 05:55 Uhr

Eine jahrhundertelang verschollene Skizze des flämischen Barock-Meisters Rubens ist in Frankreich für 1,3 Millionen Euro versteigert worden. Ein belgischer Sammler erstand am Sonntag die 1620 angefertigte Darstellung der Heiligen Margareta, wie das Auktionshaus Mercier im nordfranzösischen Lille mitteilte.

Rubens hatte 1620 den Auftrag für 39 riesige Gemälde für das Deckengewölbe der Jesuiten-Kirche von Antwerpen erhalten. Der flämische Meister selbst fertigte die Skizzen an, die drei Meter mal vier Meter großen Gemälde malte er dann mit Hilfe seiner Schüler.

33 der Skizzen waren bisher bekannt, viele von ihnen werden in Museen aufbewahrt. Die sechs anderen galten aber als verschollen. Eine von ihnen tauchte nun im Zuge einer Erbschaft auf und wurde schließlich am Sonntag versteigert. Das Dachgewölbe der Jesuiten-Kirche von Antwerpen wurde 1718 bei einem Brand zerstört.

Von: APA/Ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz