1995 gründete er das Literaturfestival "La Fôret des livres"

Schriftsteller Gonzague Saint Bris bei Autounfall gestorben

Dienstag, 08. August 2017 | 14:56 Uhr

Der französische Schriftsteller Gonzague Saint Bris ist bei einem Autounfall mit 69 Jahren ums Leben gekommen. Laut Agenturberichten ereignete sich das Unglück in der Nacht auf Dienstag in der Normandie in Nordfrankreich. Der 1948 in Loches in Zentralfrankreich geborene Schriftsteller hat rund 50 Werke veröffentlicht, vorwiegend Biografien.

Auf Deutsch ist von ihm “Zu Gast bei Balzac. Dichter und Genießer” erschienen. Saint Bris wurde 2002 für “Les Vieillards de Brighton” (etwa: Die Alten von Brighton) mit dem renommierten französischen Literaturpreis Interallié ausgezeichnet. Im Jahr 1995 hat er das Literaturfestival “La Fôret des livres” gegründet, das am 27. August zum 22. Mal eröffnet werden soll.

Das Auto sei aus noch ungeklärter Ursache gegen einen Baum geprallt. Am Steuer saß dem Bericht zufolge seine Lebensgefährtin, die bei dem Unfall schwer verletzt wurde.

Von: APA/dpa