Landkrimi aus Südtirol steht noch auf dem Plan

“Sommernachtsmord” in Tiroler ORF-Landkrimi

Dienstag, 12. Juli 2016 | 14:20 Uhr

Die Reihe der ORF-Landkrimis geht ins vorläufige Finale: Derzeit dreht Harald Sicheritz den neunten Landkrimi namens "Sommernachtsmord" in Tirol nach einem Drehbuch von Felix Mitterer. Mit dabei sind unter anderen Gregor Bloeb, Katharina Straßer und Gerti Drassl.

Der Tiroler Bloeb steht in der Hauptrolle von Organist Florian Falkner vor der Kamera, wie es am Dienstag in einer Aussendung des ORF heißt. Als Barpianist macht er vor allem Eindruck auf die weiblichen Gäste, was seiner Freundin, der Hotelangestellten Regina (Gerti Drassl), nicht gefällt. "Alles, worum es Florian geht, ist, seinen Traum zu erfüllen und diese weltgrößte Orgel zu bauen. Er ist kein Playboy, dem es darum geht, Frauen zu erobern. Primär geht es ihm darum, seine Orgelpfeifen zu finanzieren und über Spenden Paten dafür zu finden", erzählt Bloeb über seine Rolle.

"Florian gibt Regina immer wieder Grund zur Eifersucht. Doch was mir an dieser Figur so gefällt, ist diese selten gute Qualität, dass Regina offen eifersüchtig ist", so Gerti Drassl. Mit der vermeintlichen Alpenidylle in einem abgelegenen Tiroler Bergdorf sei es jedoch schon bald vorbei – "bis schließlich jeder jeden verdächtigt und nicht nur vom Mörder, sondern auch von der Leiche jede Spur fehlt", heißt es.

Regisseur Sicheritz hat 2008 für den Tiroler "Tatort – Baum der Erlösung" bereits mit Felix Mitterer zusammengearbeitet. "Ich schätze die Landkrimis auch deshalb, weil jeder von ihnen anders ist. Das ist auch gleich der große Unterschied zu einem ‘Tatort’ beispielsweise", sagt der Regisseur. Zu sehen ist "Sommernachtsmord" voraussichtlich gemeinsam mit dem Salzburger Landkrimi "Drachenjungfrau" und der Wien-Folge "Höhenstraße" zum Jahreswechsel 2016/2017 in ORF eins. Nach allen neun Bundesländern steht heuer noch ein Landkrimi aus Südtirol auf dem Plan.

Von: apa