Folkloregruppe aus Havlíčkův Brod in Brixen zu Besuch

Städtepartnerschaft wird aktiv gepflegt

Freitag, 02. September 2022 | 13:01 Uhr

Brixen – Anlässlich des Altstadtfestes empfängt die Stadt Brixen die Freunde aus den Partnerstädten und befreundeten Städten. Auf Einladung des Bürgermeisters Peter Brunner waren aus der Partnerstadt Havlíčkův Brod (Tschechien) die beiden Stellvertretenden Bürgermeister Zbyněk Stejskal und Libor Honzárek sowie der Stadtrat Jan Sojka angereist. Die Folkloregruppe aus Havlíčkův Brod erfreute die Besucher des Altstadtfestes mit süßen Köstlichkeiten aus der Heimat.

Ein Höhepunkt im Programm ist traditionell der Besuch des Kellerhauses in der Kachlerau zu Ehren von Karel Havlíček Borovský. Die zuständige Stadträtin Monika Leitner, sowie die Gemeinderäte Verena Stenico, Markus Frei und Gerold Siller begleiteten die Delegation aus Havlíčkův Brod, um anlässlich einer kleinen Zeremonie Blumen niederzulegen. Hans Heiss, der selbst in dem Haus lebt, ist es wichtig, dass in seinem Haus stets ein ehrendes Gedächtnis für Havlíček gewahrt bleibt.

Havlicek wohnte mit seiner Familie zwischen 1851 und 1855, seiner Zeit im Brixner Exil, in diesem Haus. Er war tschechische Schriftsteller und Publizist und engagierte sich für die Freiheit und für die tschechische Nation. Als Redakteur der „Volksstimme“ und des „Slawen“ hielt er bis 1851, trotz mehrfacher Verurteilung, an der Vision einer selbstständigen tschechischen Nation fest, die im Rahmen Österreichs Selbstverwaltung und Eigenleben pflegen könnte. Havlicek war ein begnadeter Satiriker und kam daher mit den alten Mächten in Konflikt. Seine Unbeugsamkeit und seine scharfe Feder waren der Grund dafür, dass er  zu Jahresende 1851 ohne Prozess nach Tirol konfiniert wurde. Der Dichter und Publizist ist in seiner Heimatstadt wichtige Symbolfigur für die Freiheitswünsche von Völkern und Nationen. In Brixen ist er Teil der Stadtgeschichte und Grund für die Städtepartnerschaft, ebenso wurde eine Straße nach ihm benannt.

Von: mk

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz