Spendenergebnis liegt vor

Sternsingerinnen und -singer sammelten über 1,2 Millionen Euro

Donnerstag, 14. Juli 2022 | 11:38 Uhr

Bozen – Nun liegt das Spendenergebnis der Aktion Sternsingen 2022 vor: Insgesamt haben die Sternsingerinnen und -singer 1.275.207,48 Euro gesammelt. Mit den Spendengeldern werden über 100 Projekte weltweit unterstützt. Die Aktion Sternsingen ist eine Spendenaktion der Katholischen Jungschar Südtirols in Zusammenarbeit mit dem Missionsamt der Diözese Bozen-Brixen.

Zahlreiche Kinder und ihre Begleitpersonen machen sich jedes Jahr zwischen Weihnachten und dem Dreikönigstag auf den Weg, um die Frohe Botschaft zu verkünden und Spenden für den guten Zweck zu sammeln. „Über 1,2 Millionen Euro konnten die Sternsingerinnen und -singer bei der diesjährigen Aktion sammeln. Die Aktion Sternsingen ist mit viel Organisation und Vorbereitung verbunden, vor allem während der Pandemie nochmal mehr. Wir bedanken uns bei allen Kindern und Begleitpersonen für ihren unermüdlichen Einsatz. Ein Dank gilt auch jenen Südtirolerinnen und Südtirolern, die den Kindern die Tür öffneten, ihnen zuhörten und für die Projekte spendeten“, so Philipp Donat, erster Vorsitzender der Jungschar.

Spenden werden an über 100 Projekte verteilt

Mit den Spendengeldern werden jedes Jahr über 100 verschiedene Projekte in Bereichen der Bildung, der Gesundheit, des Sozialen, der Sicherung der Grundbedürfnisse und der Vermittlung von christlichen Werten weltweit unterstützt. Die Projekte wählt die Katholische Jungschar Südtirols in Zusammenarbeit mit dem Missionsamt der Diözese Bozen-Brixen aus. Auch Irene Obexer, Amtsleiterin des Missionsamtes bedankt sich bei allen, die sich im Rahmen der Aktion Sternsingen solidarisch einsetzen: „Immer mehr Menschen sind durch die weltweiten Geschehnisse auf Unterstützung angewiesen. Durch die Aktion Sternsingen bekommen viele von ihnen die Hilfe und Hoffnung, die sie brauchen.“

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "Sternsingerinnen und -singer sammelten über 1,2 Millionen Euro"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Tina1
Tina1
Superredner
1 Monat 2 Tage

Warum in die Ferne schweifen, wenn die Armut ist auch nah?

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 2 Tage

In Südtirol jemand verhungert?

J
J
Neuling
1 Monat 2 Tage

Warum alles kritisieren? Zur Gewissensberuhigung weil Sie kein Geld für Arme spenden wollen? Sternsingen ist eine Spendensammlung gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen und somit sehr sinnvoll und unterstützenswert!

Gustl64
Gustl64
Superredner
1 Monat 2 Tage

Wie viele Prozent des Gesamtbetrages wird an Arme weitergegeben!?
In Südtirol hätten es so manche bitternötig.

Kinig
1 Monat 2 Tage

Gustl, deswegen haben sie so lange gebraucht , um zu wissen was übrig bleibt

Roby74
Roby74
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Ob einheimische Bedürftige,die es leider auch genügend gibt….😢😟,auch davon profitieren können und was davon haben wage ich zu bezweifeln….🙄😤

Staenkerer
1 Monat 2 Tage

bis de “humanen” vereine des obgezweig hobn des ihre direktor*innen und vize und vize vom vize plus de privoatsäkritär*innen und deren hondlonger als paga einstreichn, bleib eh lei mehr de hälfte übrig…..

Roby74
Roby74
Universalgelehrter
1 Monat 17 h

@Staenkerer
Wenn iberhaupt die Hälfte ibribleib….🙄🤔

J
J
Neuling
1 Monat 2 Tage

warum alles kritisieren?Gewissensberuhigung weil Sie kein Geld für Arme spenden wollen? Sternsingen ist eine Spendensammlung gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen und somit sehr sinnvoll und unterstützenswert

wpDiscuz