"Reger Austausch mit der Heimat"

Südtiroler in der Steiermark

Montag, 14. September 2015 | 17:04 Uhr

Bozen – Ende August hatte Landesrätin Martha Stocker die Südtiroler in Graz besucht, vergangene Woche sahen sich die Steirer Südtiroler und die für die Heimatfernen zuständige Landesrätin in Bozen wieder. "Es freut mich, dass es uns gemeinsam gelingt, den Kontakt zu pflegen und uns dabei immer über aktuelle Themen und Herausforderungen auszutauschen", unterstrich LRin Stocker bei dem Treffen in Bozen.

"Ein guter Draht in die Heimat ist nicht nur auf persönlicher Ebene sehr bereichernd", unterstrich Landesrätin Stocker bei dem Treffen mit den Südtirolern in der Steiermark vergangene Woche in Bozen. "Vielmehr hilft es uns, die gegenwärtigen Herausforderungen in unserem Land aus einem neuen Blickwinkel zu betrachten: Ihr Südtiroler in der Welt kennt die Eigenarten und Gepflogenheiten unseres Landes, bringt aber gleichzeitig eine weitere Sichtweise – jene eurer zweiten Heimat – in die Diskussion mit", so Stocker, die letzthin mit den Südtirolern in der Steiermark einen regen Austausch pflegen konnte. Ende August hatte  die Landesrätin die Südtiroler in Graz besucht, wo sich die Musikkapelle und der KVW von Milland mit den Heimatfernen getroffen hatten. In der vergangenen Woche hingegen weilten die Steirer Südtiroler in Bozen, begaben sich auf eine Entdeckungsreise durch das Land vom Pustertal bis ins Sarntal und den Vinschgau und tauschten sich mit Landesrätin Stocker aus.

Von: ©lpa

Bezirk: Bozen