Michele Di Stefano auf den Talferwiesen und im Stadttheater

Tanzend auf der Suche nach dem Glück

Samstag, 23. Juli 2022 | 15:59 Uhr

Bozen – Extremsportler, Schamanen und Jongleure haben uns in dieser 38. Festivalausgabe bereits gezeigt, wie weit der Mensch seine Grenzen überschreiten kann. Am 26. Juli (um 21.00 Uhr im Stadttheater) schickt der Choreograf Michele di Stefano seine Kompagnie mk auf eine Reise zu einem höheren Seinszustand. In maqam machen sich die Tänzer zu den Klängen orientalischer und elektronischer Musik, live gespielt von dem berühmten irakisch-amerikanischen Jazzmusiker Amir ElSaffar und Lorenzo Bianchi Hoesch, auf die Suche nach dem Tarab, dem Glück durch Musik. Doch zuvor ist die Kompanie mk mit Bermudas_Forever am Montag, 25. Juli (20.00 Uhr) auf den Talferwiesen zugegen und lädt das Publikum zum Mittanzen ein.

Michele Di Stefano, ehemaliger Gastkurator des Outdoor-Programms unseres Festivals, hat eine Faszination für das Exotische, die sich in seinem jüngsten Werk maqam mit asketischer Wucht und choreografischer Spannung entlädt. Das Stück für sieben Tänzerinnen und Tänzer sowie zwei Live-Musiker wurde von Bolzano Danza in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk RING produziert. maqam entsteht im Dialog zwischen dem Choreografen Di Stefano, dem Komponisten für elektronische Musik Lorenzo Bianchi Hoesch und Amir ElSaffar, ein herausragender Jazzmusiker und angesehener Interpret der klassischen irakischen Maqam-Tradition. Zu den gezupften Klängen der Santur, eines traditionellen irakischen Saiteninstrumentes, das ElSaffar live spielen und dazu mit seiner sonoren Stimme (die Hoesch am Mischpult mit elektronischen Klängen vermischt) singen wird, beginnt auf der Bühne die suggestive Reise auf der Suche nach dem eigenen Geist. Di Stefanos Choreografie zeigt in wirbelnden Drehbewegungen das Streben des Einzelnen nach einem höheren Zustand. Nach einer Reihe von Soli verschmelzen die einzelnen Körper wieder zu einer vollkommenen Gesamtheit. Wird es ihnen gelingen, zum Tarab zu finden, dem Glück durch die Musik?

Am Montag, 25. Juli um 20.00 Uhr bringt Michele Di Stefano den Tanz auf die Talferwiesen (Festplatz) und unter die Leute. In der Langzeitperformance Bermudas_Forever, vor einigen Jahren beim Festival bereits in der Bühnenversion zu sehen, können die Besucher:innen das Podium betreten und gemeinsam mit den Tänzer:innen performen. Die recht einfachen, aber strengen Regeln für die wiederkehrenden Bewegungen werden in einem Bereich neben dem Hauptpodium erklärt. Michele Di Stefano möchte seine Choreografie damit hinaus in die Welt tragen und das Nebeneinander in einer Welt der gleichen Rhythmen ausloten. Als Inspiration für dieses Stück diente dem Autor die Chaostheorie und das Schaffen komplexer gemeinsamer Strukturen. Bermudas_Forever wurde in ganz Italien in verschiedenen ortsspezifischen und theatralischen Versionen aufgeführt und erhielt dabei zahlreiche Preise und Kritikerlob. Im Mai letzten Jahres fungierte das Stück des aus Kampanien stammenden Choreografen als Botschafter des Festivals Bolzano Danza bei der Präsentation der kulturellen Aktivitäten der Stadt Bozen in der Reggia di Caserta, eine Veranstaltung, die in Zusammenarbeit mit dem Verkehrsamt der Stadt Bozen realisiert wurde.

Außerdem präsentiert das Festival am Dienstag, 26. Juli die Compagnia EgriBiancoDanza im Theater Studio um 20 Uhr. Bei ihrem ersten Auftritt im Rahmen von Tanz Bozen, dieses Jahr dem Körper und der Beziehung zwischen Tanz und Sport gewidmet, zeigt die Kompanie das zeitlose Stück Jeux (les jeux des sports, le jeux de l’amour). Dabei ließ sich die Choreografin und Leiterin des Ensembles, Susanna Egri, von dem berühmten gleichnamigen Ballett, das Vaslav Nijinskys 1913 zur Musik von Claude Debussy für die Ballets Russes schrieb, inspirieren. In ihrer Neuinterpretation aus dem Jahr 1979 verlegte sie die Dreiecksbeziehung auf einen Tennisplatz, zwischen Bälle und Schläger. In kurzen, weißen Röckchen und Spitzenschuhen getanzt, vereint sie gekonnt klassische Balletttechnik mit zeitgenössischen Elementen.

www.bolzanodanza.it

TICKETS UND ABONNEMENTS
Stadttheater Bozen – Tel. 0471 053800 – info@ticket.bz.it

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz