Dialekte (er)leben

Thomas Hochkofler am 4. September zu Gast in Bruneck

Donnerstag, 03. September 2015 | 17:52 Uhr

Bruneck – Oas, Uans und Ans – fa wou kimsch du? Jedes Tal, nicht nur in Südtirol, sondern weit über die Grenzen hinaus, hat seine eigene Umgangssprache. Mit diesem Thema haben sich in den letzten Wochen der Jugenddienst Dekanat Bruneck und der Kulturverein Confusione aus Bruneck beschäftigt. „Durch Dialekte entsteht ein Zusammengehörigkeitsgefühl, gleichzeitig grenzt man sich dadurch von anderen Regionen ab“, so Daniela Oberhollenzer, pädagogische Mitarbeiterin im Jugenddienst Bruneck. Dialekte vermitteln aber auch das Gefühl von Heimat, zu Hause sein und Nostalgie. „Dialekte prägen unsere Begegnungen. Sie sagen nicht nur etwas über die Herkunft eines Menschen aus, sondern auch über seinen Charakter. Dialekte erlauben es uns aber auch, uns zu differenzieren und unsere Kindheit und unsere Herkunft überall mitzunehmen.“, sagt Hannes Niederkofler, Verein Confusione.

Die Möglichkeit, Dialekte in all ihren Facetten zu beleuchten, bietet „REM!X – und fa wou kimsch du?“. Ein Abend mit Einblicken, Kabarett, Musik und Unterhaltung. Als besonderes Highlight wartet Thomas Hochkofler von der „Wöchenschau“. Freitag, 04. September um 20.30 Uhr in der Alten Turnhalle am Rathausplatz Bruneck. Der Eintritt ist frei.

Von: ©mk

Bezirk: Pustertal