Vollversammlung der Jungschar

„Trau dich DU zu sein“

Samstag, 28. Mai 2022 | 17:32 Uhr

Bozen – Am 28. Mai fand im Pastoralzentrum Bozen die Vollversammlung der Katholischen Jungschar Südtirols statt. Die Anwesenden bestätigten das Jahresprogramm sowie das Jahresthema mit dem Titel „Trau dich DU zu sein“. Außerdem wurden die Ortsgruppen St. Ulrich, Taufers im Pustertal, Lana und Vahrn mit dem Jungscharpreis gekürt.

Gruppenleiter:innen aus dem ganzen Land folgten der Einladung und haben an der Vollversammlung der Jungschar teilgenommen. „Am 28. Mai fand nicht nur unsere Vollversammlung statt, sondern auch der internationale Tag des Spieles. Wir freuen uns, dass dieser wichtige Tag dieses Jahr mit unserer Vollversammlung zusammenfällt. Kinder und auch die Erwachsenen können durchs Spielen viel fürs Leben lernen“, so Magdalena Ferdigg, 2. Vorsitzende der Katholischen Jungschar Südtirols.

Jahresthema „Trau dich DU zu sein“ für 2022/2023 bestätigt

Die anwesenden Gruppenleiter:innen bestätigten bei der Vollversammlung das Jahresprogramm und das Jahresthema mit dem Titel „Trau dich DU zu sein“. Das Jahresthema 2022/2023 gehört zur Säule „Lebensraum für Kinder“ und stellt zwei bedeutende Schlagwörter in den Mittelpunkt: Kreativ und mutig sein. „In der Jungschar haben wir die Möglichkeit, Kinder in ihrer Entwicklung zu begleiten. Durch verschiedene Angebote wollen wir den Kindern Wege ermöglichen, um ihre kreativen und künstlerischen Seiten zu entdecken und sich selbst zu entfalten. Kinder können ihre Talente zeigen, sich vielfältig ausdrücken, Neues ausprobieren und auch mal über ihren eigenen Schatten springen“, so Elsa Platzgummer, 3. Vorsitzende der Jungschar. Für das Jungschar- und Minijahr 2022/2023 hat die Katholische Jungschar wieder ein vielfältiges Jahres- und Kursprogramm ausgearbeitet, geplant sind unter anderem der 5. Südtiroler Kinderlandtag, das große Sternsingentreffen, ein Mini-Open-Air-Gottesdienst sowie anlässlich des bevorstehendem 70-jährigen Jubiläums der Jungschar ein Kinderfest und eine weitere Geburtstagsfeier.

Jungscharpreis an vier Ortsgruppen verliehen

Seit einigen Jahren verleiht die Jungschar für besondere Aktionen den Jungscharpreis. Die Jury, bestehend aus einer Mitarbeiterin des Jungscharbüros, dem Jungscharvorsitzenden Philipp Donat und der Leiterin des Amtes für Ehe und Familie der Diözese Bozen-Brixen Johanna Brunner, hat pro Säule eine Aktion ausgewählt.

Die vier Gewinnergruppen sind St. Ulrich, Taufers im Pustertal, Lana und Vahrn. Die Ortsgruppe St. Ulrich organisierte ein Muttertagstheater, welches die Gruppenleiter:innen und Kinder selbst geschrieben haben. In Taufers im Pustertal spielten die Kinder in der Kirche das Spiel „1, 2 oder 3“, angepasst ans Ministrieren. Die Ortsgruppe Lana sammelte Spenden und ließ damit am Spielplatz bei der Sportzone eine behindertengerechte Schaukel aufstellen. Spenden sammelte auch die Ortsgruppe Vahrn, indem sie zum Beispiel aus alten Büchern Weihnachtsdekoration gebastelt und verkauft haben. Bei der Übergabe der Spenden an das Dormizil bekam die Gruppe Einblicke in das Nachtquartier. Als Preis überreichten die Vorsitzenden den Gruppenleiter:innen eine Urkunde sowie das Wikingerspiel KUBB. „Die Entscheidung, welche Gruppen den Jungscharpreis gewinnen, ist uns nicht leichtgefallen. Alle eingesendeten Aktionen klingen toll, sind wichtig und wertvoll. Die Jungschar- und Minigruppen engagieren sich mit Begeisterung, Kreativität und viel Einsatz. Wir bedanken uns bei allen Gruppen von Herzen für die Aktionen und Gruppenstunden, die sie vor Ort durchführen.“, so Philipp Donat, 1. Vorsitzender der Jungschar.

Applaus fürs Ehrenamt gehört zur Tradition

Auch bei der diesjährigen Vollversammlung durfte der „Applaus fürs Ehrenamt“, der mittlerweile zur Tradition gehört, nicht fehlen. Mit viel Applaus wurde von Seiten der Vorsitzenden und aller Anwesenden den Gruppenleiterinnen und Gruppenleitern im ganzen Land sowie der Diözesanleitung gedankt.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz