Workshop in Bozen im Rahmen der Sustainability Days 2022

Umwelt und Jugend: Veranstaltungen am 6. und 7. September

Donnerstag, 01. September 2022 | 17:50 Uhr

Bozen – Um gerade die Jugendlichen bei den Sustainability Days mit ins Boot zu holen, wird die Werkstatt “Active Citizenship Visual Lab – Youth for Sustainability” organisiert. Im Anschluss daran können junge Menschen mit dem Landesrat für Umwelt, Schule und italienische Kultur an einem runden Tisch zusammen mit lokalen Umweltaktivisten und dem Landeshauptmann sowie dem Mobilitätsrat zum Thema “Umwelt” diskutieren.

Anmeldung ab sofort möglich

Ab sofort können sich interessierte Jugendliche zum “Active Citizenship Visual Lab – Youth for Sustainability”, dem interaktiven Labor zum Thema Nachhaltigkeit, organisiert von Irecoop Alto Adige-Südtirol, in Zusammenarbeit mit den Vereinen Arciragazzi Bozen, BeYoung und Cooltour sowie dem Landesamt für italienische Jugendarbeit anmelden.

Gedacht ist der Workshop für junge Menschen zwischen 18 und 35 Jahren, die sich mit Nachhaltigkeit, mit einem g-lokalen Blick auf die Gegenwart und Zukunft des Landes auseinandersetzen möchten. Nach zwei intensiven Labortagen, kuratiert von den Designern von OndeAlte, einem Benefizunternehmen und B Corp, die in der Entwicklung und Umsetzung von Projekten für die Allgemeinheit und Umwelt aktiv sind, wird ein Prototyp einer Kommunikationskampagne erstellt, die dann auf den Social Media und anderen Kanälen umgesetzt wird.

Das “Active Citizenship Visual Lab” findet am 6. und 7. September im Drin, dem Co-Working-Space in der Italienallee in Bozen statt und wird als Side Event in das Programm der Nachhaltigkeitstage 2022 (6. bis 9. September) aufgenommen. Die Sustainability Days – Internationale Plattform für die Regionen der Zukunft haben das Ziel, ländliche Regionen widerstandsfähiger zu machen. Einer oder eine der Jugendlichen, die beim Workshop mitmachen, kann dann die Ergebnisse des Workshops bei einem  Runden Tisch zum Thema “Vom Aktivismus zum Handeln” mit Südtiroler Aktivisten im Beisein des Landeshauptmannes und seiner italienischen und ladinischen Stellvertreter vorstellen.

Kostenlose Registrierung 

Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos. Es genügt zur Registrierung das entsprechende Formular unter diesem Link auszufüllen. Wer sich genauer informieren möchte, kann Martina Cicaloni via E-Mail  kontaktieren (martina.cicaloni@irecoopbz.eu).

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz