„Il Viento del Norte“ bei 26. Ausgabe der Soireen auf Schloss Tirol

“Unbändige Spielfreude”

Dienstag, 14. Juli 2015 | 15:38 Uhr

Dorf Tirol – Am 16. Juli setzt das von den beiden Dudelsack-Virtuosen Gesine Bänfer und Ian Harrison geleitete Ensemble „Il Viento del Norte“ die 26. Ausgabe der Soireen auf Schloss Tirol fort. Damit kommen „alte Bekannte“ nach Südtirol: Schon mehrfach waren Bänfer (Gaita, Cajatom) und Harrison (Gaita, Zink) auf Schloss Tirol zu Gast. Das charismatische Musikerpaar kennt man als Masterminds der Ensembles „Les Haulz et les Bas“ und der „Early Folk Band“. In den 20 Jahren ihres Zusammenspiels haben sie viele Projekte initiiert und betreut und mit Musiken aus aller Welt in aller Welt gespielt – „mit unbändiger Spielfreude und einer wahren Lust am Experimentieren“.

In diesem Jahr haben sie renommierte Musikerkollegen aus Nordspanien eingeladen, um mit diesen ein außergewöhnliches Programm mit alter und traditioneller Musik aus diesem  „Randgebiet“ Europas in den großen Rittersaal zu bringen. Die Sängerin Vanesa Muela ist in ihrer Heimat Kastilien eine hoch angesehene Bewahrerin der alten Gesangstradition. Ihre Interpretationen traditioneller Lieder aus Nordspanien wie die Boleras, die Jota oder die Albada da Tierrente lassen vermuten, wie diese Stücke im Mittelalter geklungen haben. Dazu begleitet sie sich auf unterschiedlichsten Schlaginstrumenten wie auf der Pandereita oder der Adufe – einer archaischen, rechteckigen Trommel, die mit Katzenfell bespannt ist oder auch mit Topfdeckeln und Bratpfannen. Aus Aragon stammen der Pandereita-Spieler Jonas Gimenos und Diego Escolano, ein Spezialist für die „Laud“, das traditionelle Gitarreninstrument Nordspaniens.

Die Eintrittskarte berechtigt auch zum Besuch der  Ausstellung „Der Traum von späteren Leben – Kinderportraits von 1500 bis heute“. Die Soiree beginnt um 21 Uhr, das Schlosstor steht Konzertbesuchern schon ab 20 Uhr offen – und damit bleibt genug Zeit für einen Rundgang durch die Ausstellung mit über 80 Exponaten, die zum ersten Mal die Entstehung und den Wandel des frühneuzeitlichen Kinderporträts im Tiroler Raum dokumentiert. Ebenfalls im Eintrittspreis mit inbegriffen sind – wie immer auf Schloss Tirol – ein Willkommenstrunk und Kostproben aus der Schlossküche. Nach den Konzerten wird der Schlossweg nach Dorf Tirol mit Fackeln beleuchtet.

Organisatorische Abwicklung, Auskünfte und Kartenvorverkauf: Tourismusverein Dorf Tirol, Hauptstraße 31, 39019 Dorf Tirol, Telefon 0473 923314
Veranstalter: Tourismusverein Dorf Tirol – Südtiroler Landesmuseum Schloss Tirol

Von: ©mk

Bezirk: Burggrafenamt