Jodie Whittaker erhielt großes Lob

Viel Lob und gute Quoten für ersten weiblichen “Doctor Who”

Freitag, 12. Oktober 2018 | 12:22 Uhr

Die erste Folge der langjährigen Kultserie “Doctor Who” mit einer Frau in der Hauptrolle hat dem Sender BBC Quotenerfolg und gute Kritiken beschert. Besonders Darstellerin Jodie Whittaker bekam in britischen Medien viel Lob. “Whittaker war großartig und wird im weiteren Verlauf der Serie sicher noch großartiger” schrieb etwa die Zeitung “Guardian”.

“The Independent” nannte die erste Episode mit Whittaker “ein Statement an Netflix”. 8,2 Millionen Menschen hatten am vergangenen Wochenende zum Staffelauftakt “The Woman Who Fell To Earth” (Die Frau, die auf die Erde fiel) eingeschaltet. Mit Spannung wird die zweite Folge am kommenden Sonntag erwartet.

Die Debatte um das Geschlecht des Doktors dürfte nun leiser werden. Als im Juli vergangenen Jahres bekannt wurde, dass Whittaker als erste Frau in der 55-jährigen “Doctor Who”-Geschichte die Hauptrolle übernehmen wird, hatte es im Internet heftige Diskussionen gegeben. Überlegungen für einen weiblichen Doctor Who gab es allerdings schon seit den 80er Jahren. “Man könnte sagen, dass es fortschrittlich ist, einen weiblichen Doctor Who zu haben”, schrieb der “Telegraph” jetzt, “aber man könnte genauso gut sagen, dass es haarsträubend ist, dass es das nicht schon vorher gab.”

Von: APA/dpa