Gefeiert wird in den Tagen um den 21. September

Viele Veranstaltungen zum Tag der Europäischen Zusammenarbeit

Mittwoch, 09. September 2015 | 17:22 Uhr

Bozen – Mit einer Reihe von Veranstaltungen beteiligt sich das EU-Programm Interreg IV Italien-Österreich in diesem Jahr am Tag der Europäischen Zusammenarbeit, dem European Cooperation Day. Gefeiert wird die Zusammenarbeit in Europa in den Tagen um den 21. September. Der Startschuss fällt heuer am 15. September in Luxemburg.

Zum vierten Tag wird in diesem Jahr der Tag der Europäischen Zusammenarbeit europaweit mit zahlreichen Aktionen begangen und auch Südtirol ist über das EU-Programm Interreg IV Italien-Österreich wiederum mit verschiedenen Initiativen dabei.

"Erbrachte Erfolge, Künftige Leistung" ist das Motto dieser Veranstaltungen, durch die auch der bevorstehende Auftakt zur neuen Programmperiode Interreg V eingeläutet werden soll. Den Anfang macht am 16. September das Projekt "B.R.EF." mit einer Studienfahrt nach Salzburg, bei der innovative Klein- und Mittelbetriebe besichtigt werden, um neue Impulse für nachhaltige Neuerungen im Baugewerbe zu sammeln.

Am 21. September organisiert der Interreg-Rat Dolomiti Live in der Knappenwelt in Tarrenz (Tirol) einen farbenfrohen Zirkusnachmittag für Jung und Alt, wo aus selbstgebastelten Kunstwerken eine bunte Welt entsteht, die Familien viel Raum bietet für grenzenlosen Spaß.

Mit einer Radtour von Tarvisio über Pontebba nach Carnia feiern die Regionale Koordinierungsstelle Kärnten und die Projekte CAAR und MICOTRA am 23. September auf rund 54 Kilometer Radstrecke die Ergebnisse der Interreg IV Italien-Österreich-Projekte der Jahre 2007 bis 2015.

Den Abschluss des diesjährigen ECD bildet ein interaktiver Ausblick auf die regionale Entwicklung im Raum Pustertal, Osttirol und Belluno in den kommenden sieben Jahren. Der Interreg-Rat Dolomiti Live präsentiert am 25. September in Bruneck eine spannende Einführung in den CLLD-Ansatz als maßgebliches Instrument der EU-Politik zur Einbindung der örtlichen Bevölkerung in die Bewältigung sozialer, wirtschaftlicher und ökologischer Herausforderungen in der Region.

Der European Cooperation Day – kurz ECD – ist aus dem Wunsch der ETZ-Programme entstanden, sich durch gemeinsame und zeitgleiche Veranstaltungen einer breiten europäischen Öffentlichkeit zu präsentieren. Dabei sind die organisierten Veranstaltungen nicht ausschließlich informativ, sondern kreative, interaktive und grenzüberschreitende Events, die Spaß machen.

Der erste ECD fand 2012 statt und war mit 281 Events in 36 europäischen Staaten sehr erfolgreich. Das Programm Interreg IV Italien-Österreich beteiligt sich seit Beginn an der Initiative, um Öffentlichkeit für die Programmziele zu schaffen und über die Ergebnisse und Erfolge seiner kofinanzierten Projekte zu informieren.

Die ECD-Auftaktveranstaltung geht am 15. September in Esch-Belval in Luxemburg im Rahmen der Feier zu 25 Jahren Interreg über die Bühne.

Informationen und Veranstaltungen:
http://www.interreg.net/de/839.asp http://www.ecday.eu/  sowie auf Facebook, Twitter oder Youtube

Von: ©lpa

Bezirk: Bozen