Im Val di Sole sind drei Wolfsrudel nachgewiesen

Wanderung zu den Herdenschutzhunden im Martell

Dienstag, 19. Juli 2022 | 10:18 Uhr

Martell – Wie verhalten sich Herdenschutzhunde im Einsatz mit Weidetieren? Was sollten Menschen wissen, wenn sie beim Wandern oder Radfahren in die Nähe von Herden und Herdenschutzhunden kommen? Am 24. Juli und 20. August organisiert der Nationalpark Stilfserjoch (mit dem Nationalparkhaus Cultura Martell) und dem Naturmuseum Südtirol eine ganztägige Wanderung zu Herdenschutzhunden und einer Ziegenherde oberhalb der Soy-Alm im Martell.

Oberhalb der Soy-Alm weiden 150 Passeirer Gebirgsziegen. Zwei Herdenschutzhunde achten auf sie. Philipp Bertagnolli ist Förster im Nationalpark und kennt die Natur im Martell gut. Er berichtet über die aktuelle Situation zu den großen Beutegreifern: Im Val di Sole sind drei Wolfsrudel nachgewiesen, insgesamt im Trentino geht das Wolfsmonitoring von 18 Familienverbänden und acht Paaren aus. Bertagnolli, dem ein Teil der Ziegenherde gehört, reagierte darauf und schaffte sich Herdenschutzhunde an. Bei der Wanderung stellt er die Arbeit vor, die er als Viehhalter auf sich nimmt, um seine Herde zu schützen, und erklärt, wie sich Menschen zu Fuß, mit Rad oder mit einem Familienhund einer Herde nähern sollen, ohne dass sie die Schutzhunde provozieren.

Die Teilnahme ist kostenlos. Die Führung erfolgt in deutscher und italienischer Sprache. Treffpunkt ist um 9.00 Uhr in Altpfarra bei Martell (Abzweigung Forststraße Soy-Alm, zwischen Hölderle und St. Maria in der Schmelz). Die Wanderung dauert rund sechs Stunden (davon Gehzeit zweieinhalb Stunden, Aufstieg bis 600 Höhenmeter). Die Rückkehr ist gegen 15.00 Uhr geplant. Die Mittagspause erfolgt auf der Soy-Alm, die Kosten übernehmen die Teilnehmenden selbst. Die Wanderung wird durch das Projekt LIFEstockProtect unterstützt.

Anmeldung innerhalb 17.00 Uhr des Vortags auf der Webseite des Naturmuseums unter dem Link https://app.no-q.info/naturmuseum-sudtirol/calendar#/event/120662, unter der Nummer des Naturmuseums 0471 412964 oder beim Besucherzentrum culturamartell des Nationalparks Stilfserjoch unter der Nummer 0473 745027, der Mailadresse info@culturamartell.com oder über die Webseite des Nationalparks Stilfserjoch www.nationalpark-stelvio.it.

Von: mk

Bezirk: Vinschgau

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Wanderung zu den Herdenschutzhunden im Martell"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Antonym
Antonym
Neuling
19 Tage 15 h

Tolle Aktion, finde ich sehr gut!

wpDiscuz