Führungen im Naturmuseum

Weg frei für Wildtiere

Mittwoch, 15. April 2015 | 16:12 Uhr

Bozen – Großformatige Fotos des Naturfotografen Florian Schulz von Tierwanderungen in Nordamerika und den Alpen zeigt das Naturmuseum Südtirol in Bozen ab 21. April bis zum 13. September 2015 bei der Sonderausstellung "Wild, frei und mobil". Am 22. (deutsch) und 24. April (italienisch) finden einstündige Führungen für Erwachsene statt.

Im Vergleich zu Alaska, den USA, Kanada oder Grönland sind die Rückzugsgebiete der Wildtiere in Europa winzig. Umso dringender wäre die Vernetzung der Schutzgebiete. An Beispielen nimmt die Ausstellung das Thema für Europa und die Alpen auf: An Zugvögeln und Säugetieren wird deutlich, dass Berge nicht begrenzen, Tiere begegnen anderen Grenzen. Doch welche Grenzen sind das? Wie lässt sich der Kontakt  zwischen Wildnis und Zivilisation organisieren? Und wie sieht die Lage in Südtirol aus? Diese und weitere Themen stehen im Mittelpunkt der Führungen für Erwachsene durch die Ausstellung, die am Mittwoch, 22. April, in deutscher Sprache und am Freitag, 24. April, in italienischer Sprache, jeweils um 18 Uhr, stattfinden.

Eine Anmeldung für Einzelpersonen ist nicht erforderlich. Gruppen hingegen müssen sich unter der Rufnummer 0471 412975 anmelden (von Dienstag bis Freitag von 9 bis 15.00 Uhr). Der Eintritt zur Ausstellung inklusive Führung kostet sechs Euro pro Person.

Weitere Informationen gibt es im Naturmuseum Südtirol, Bindergasse 1, in Bozen (Telefonnummer: 0471 412975) und im Internet unter http://www.naturmuseum.it/.

Von: ©lpa

Bezirk: Bozen