Szene mit honduranischem Kleinkind weckt Emotionen

Weinendes Flüchtlingskind an US-Grenze Weltpresse-Foto 2018

Donnerstag, 11. April 2019 | 23:02 Uhr

Das Foto eines weinenden Flüchtlingskindes an der Grenze der USA ist das Weltpresse-Foto des Jahres 2018. US-Fotograf John Moore gewann damit den renommierten “World Press Photo”-Wettbewerb, wie die Jury am Donnerstagabend in Amsterdam bekannt gab. Moore hatte die Szene im US-Staat Texas im Juni 2018 festgehalten.

Eine junge Frau aus Honduras, die in den USA Asyl beantragen wollte, war gemeinsam mit ihrer kleinen Tochter an der Grenze aufgegriffen worden. Während das Mädchen weinte, wurde die Mutter durchsucht.

Tausende Kinder waren im Sommer 2018 von der Grenzpolizei von ihren Eltern getrennt und interniert worden. Nach heftigen, auch internationalen Protesten hatte US-Präsident Donald Trump die Praxis der Familientrennung von Flüchtlingen wieder aufgegeben. Das Mädchen auf dem Foto war nach Angaben der US-Behörden nicht von seiner Mutter getrennt worden.

Die Vorsitzende des Wettbewerbs, Whitney C. Johnson, sprach von einem “überraschenden, einzigartigen und relevanten Foto.” Jury-Mitglied Alice Martins würdigte die Bildsprache: “Das Bild zeigt eine andere, psychologische Art der Gewalt.”

John Moore arbeitet für die Agentur Getty Images. Der erste Preis ist mit 10.000 Euro dotiert. Die Jury hatte Preise in verschiedenen Kategorien vergeben. Eine Ausstellung aller ausgezeichneten Fotos wird in zahlreichen Ländern zu sehen sein. Rund 4.700 Fotografen hatten sich mit fast 80.000 Fotos an dem Wettbewerb beteiligt.

Der erste Preis für eine Foto-Serie, die Foto-Geschichte des Jahres, ging an den Niederländer Pieter Ten Hoopen. Er hatte die rund 7000 Migranten aus Mittelamerika dokumentiert, die im Oktober 2018 in einer “Karawane” zur US-amerikanischen Grenze gezogen waren.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

18 Kommentare auf "Weinendes Flüchtlingskind an US-Grenze Weltpresse-Foto 2018"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Sag mal
Sag mal
Kinig
10 Tage 2 h

das Kind Wird wohl kaum verstanden haben um was es hier ging.Weinende Kinder könnt man täglich fotografieren und als Grund für Dies und Das hernehmen.Das ist Eine Mitleidsmasche und zieht bei den Meisten.

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
10 Tage 51 Min

Stimmt! Kinder weinen wegen alles: Socken die „schmerzen“, Spielsachen die nicht gekauft werden, Hosen die plötzlich hässlich sind und trotzdem angezogen werden sollten (obwohl diese gestern noch schön waren) usw. usw.

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
10 Tage 50 Min

du meinst ein 3 jähriges Kind versteht nicht? Entweder du hast keine Kinder oder du hast nie davon etwas verstanden! Oder wie die meisten, du hast kein Vertrauen in Kleinkinder.

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
9 Tage 22 h

@iuhui …die vernünftigen kommentare werden in diesem forum immer abgestraft, daraus muss ich schließen dass hier lauter unvernünftige menschen sind

typisch
typisch
Kinig
10 Tage 1 h

Schade dass man kinder so für werbung missbraucht

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
10 Tage 49 Min

welche Werbung??

typisch
typisch
Kinig
10 Tage 22 Min

@iuhui
Das man kinder nicht unbeaufsichtigt lassen sollte👍🏼

Tabernakel
8 Tage 22 h

@tüppi

Gehts noch? Als Kind misshandelt worden?

IchSageWasIchDenke
IchSageWasIchDenke
Superredner
10 Tage 1 h

Wie Medien wirklich arbeiten:

https://youtu.be/SZf13kx9KV8

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
9 Tage 23 h

IchSageWasIchdenke
Also werden wir nach Strich und Faden angelogen.

Tabernakel
8 Tage 22 h

@Waltraud

Du bist leichtgläubig.

Udo Ulfkotte

“Seit Ende der 1990er Jahre schrieb er mehrere Bestseller und vertrat zunehmend rechtspopulistische, islamfeindliche sowie verschwörungstheoretische Positionen. Zuletzt publizierte er ausnahmslos beim Kopp Verlag.

https://de.wikipedia.org/wiki/Udo_Ulfkotte

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
8 Tage 2 h

@Tabernakel
Dann muss ich das jetzt nicht glauben?

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
10 Tage 45 Min

Das ist „Missbrauch“ von Kindern, genauer gesagt Missbrauch von deren Emotionen!
Werfen wir nun alle unsere Gesetzte, Regeln in den Müll und machen Ausnahmen wenn ein Kind weint? Es gibt nun mal Grenzen und Gesetzte im Leben an die man sich halten muss, ob das einem passt ist oder nicht!
Unsere Miteinander basiert auf Regeln und Gepflogenheiten, hat eine Gesellschaft keine dann gehts zu wie früher im wilden Westen oder Sodom und Gomorrha!

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
10 Tage 14 Min

so spricht ein südtiroler Wohlstandsbauch!! Regeln sind wichtig aber es geht auch mit ein bisschen Gefühl! Denn wenn ihr im Krankenhaus geht und das Personal sich an die Regeln hält, dann heisst es auch “ein bisschen Flexibilität, ein bisschen Mitgefühl…” Aber die anderen, überhaupt Flüchtlinge, chi se ne frega, oder?? Ich kenn die genaue Geschichte nicht, aber mir tut das Kind Leid, weil es nichts dafür kann, weil es in einer sozial sehr ungerechten Welt aufwachsen musste, so wie Millionen andere Kinder!
Missbrauch? Was, das tägliche Geschehen an einer Grenze dokumentieren??

Tabernakel
8 Tage 22 h

Und was ist das?

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
10 Tage 52 Min

Dieses Foto müsste die Welt WACHSCHÜTTELN!! Einfach nur traurig…

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
9 Tage 5 h

das gegenteil ist der fall, dieses foto scheint die rassisten wach zu schütteln, traurig aber wahr

Neumi
Neumi
Kinig
10 Tage 3 h

Ich hab’s nicht so mit Tränendrücken.
Emotionen behindern das sachliche Denken. Trump setzt auf Emotionen (vor allem mit der Verbreitung von Angst und Hass) anstatt auf Logik, man sollte nicht mit den gleichen Mitteln arbeiten wie er.

wpDiscuz