Noch Plätze frei

Weiterbildung zum Thema Gewalt im Alter

Dienstag, 14. April 2015 | 12:36 Uhr

Nals – "Gewalt im Alter – Reagieren in Gewaltsituationen" ist das Thema eines Seminars für haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter im Sozial- und Gesundheitswesen am 20. und 21. April im Bildungshaus "Lichtenburg" in Nals. Es sind noch Plätze frei.

Zehntausend ältere Menschen werden in Europa täglich misshandelt – von Pflegern, Angehörigen oder anderen Personen. Zu Gewalt kann es im Pflegeheim, im Krankenhaus oder zu Hause kommen, sie kann aber auch von Pflegebedürftigen selber ausgehen.

Das Seminar "Gewalt im Alter" richtet sich an Fachpersonal aus dem sozialen und medizinischen Bereich und bietet die Möglichkeit, Erfahrungen austauschen und darüber zu diskutieren, wie man Gewaltsituationen qualifiziert begegnen kann. Die Expertinnen Marcella Pirrone und Evi Ferrarini werden dabei gemeinsam mit den Teilnehmern Strategien für Gewaltsituationen in der Pflege älterer Mitmenschen erarbeiten. Der Impuls für diese Weiterbildungsveranstaltung geht vom Interreg-Projekt "Gewalt im Alter" aus: Mit einer Sensibilisierungskampagne wurde dabei über das Thema informiert.

Das Seminar wird in Zusammenarbeit mit der Dienststelle für Personalentwicklung der Landesabteilung Soziales organisiert und findet am Montag, 20. April und Dienstag, 21. April im Bildungshaus "Lichtenburg" in Nals statt. Interessierte können sich unter bildungshaus@lichtenburg.it oder unter Tel. 0471 057100 anmelden. Eine Übersicht über weitere Fortbildungsveranstaltungen gibt es unter http://www.provinz.bz.it/sozialwesen/download/Calendario_primavera2015_40x81cm.pdf.

Von: ©lpa

Bezirk: Burggrafenamt