Meran im Mittelpunkt eines internationalen Wettbewerbs

Wettbewerb Entente Florale Europe 2015: Internationale Jury am 2.Juli in Meran

Mittwoch, 01. Juli 2015 | 21:46 Uhr

Meran – Morgen, Donnerstag 2. Juli, statten die Mitglieder der internationalen Jury des Wettbewerbs Entente Florale Europe 2015 der Kurstadt einen Besuch ab, um Denkmäler und Parkanlagen zu besichtigen. Um 18:30 Uhr berichtet der Präsident der Jury in den Gärten von Schloss Trauttmansdorff kurz über die gewonnenen Eindrücke. Der Gewinner des Wettbewerbs wird dabei noch nicht bekannt gegeben. 

Die Entente Florale Europe wird von der „Association Européenne pour le Fleurissement et le Paysage" (AEFP) organisiert. Der Wettbewerb bewertet Europas Städte und Gemeinden mit dem Ziel, sie grüner und lebenswerter zu machen. Durch diese gesamteuropäische Initiative sollen öffentliche wie private Institutionen, aber auch Einzelpersonen, zur Verschönerung ihres städtischen Umfelds angeregt werden. Zu den geförderten Maßnahmen zählen etwa die Pflege der örtlichen Grünanlagen und die Verschönerung von Wohnhäusern durch Blumen und Sträucher. Zudem soll der Wettbewerb den Austausch unter Europas Nationen im Bereich des Gartenbaus begünstigen. Das Reglement der Entente Florale Europe sieht vor, dass jede teilnehmende Nation eine Stadt und ein Dorf ins Rennen schicken darf. Grundlage für die prestigeträchtige Teilnahme Merans ist der Sieg in der Kategorie „Tourismusgemeinden" beim letztjährigen, italienweiten Wettbewerb „Comuni Fioriti" (Blühende Gemeinden). Neben Meran ist auch das Dörfchen La Magdeleine aus dem Aostatal Italien bei der „Entente" vertreten. 

Weitere Infos unter http://www.entente-florale.eu 

Von: ©ka