595.400 Besucher wurden in 934 Veranstaltungen gezählt

Wiener Konzerthaus verzeichnete 2017/18 Besucherrekord

Dienstag, 11. Dezember 2018 | 16:00 Uhr

Das Wiener Konzerthaus verzeichnete in der Saison 2017/18 erneut einen Besucherrekord. Wie in der jährlichen Generalversammlung am Dienstag verkündet wurde, zählte man 595.400 Besucher in 934 Veranstaltungen. 611 davon waren Eigenveranstaltungen der Konzerthausgesellschaft. Der Eigendeckungsgrad liegt nunmehr bei 90 Prozent.

Mit 11,7 Millionen Euro, die über Kartenverkäufe eingenommen wurden, erreicht man 57 Prozent der Gesamterlöse, 3,2 Millionen wurden über Vermietungen und Verpachtungen eingenommen, 1,3 Millionen Euro über Mitgliedsbeiträge und Spenden. Die Besucherzahlen verzeichnen einen kontinuierlichen Zuwachs von etwa fünf Prozent jährlich in den vergangenen sechs Jahren.

In den Gremien der Konzerthausgesellschaft kam es zu Änderungen: Andreas Brandstetter (Uniqa-CEO) wurde zum ersten Vizepräsidenten des Aufsichtsrats gewählt, Ex-Kulturminister Josef Ostermayer, Mondi-CEO Peter Oswald sowie Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler (SPÖ) sind neu im Kuratorium, dem Senat gehört nun auch Claus J. Raidl an.

Von: apa