Für Harrison Ford ist es der fünfte "Indiana Jones"-Film

40.000 Zuseher für “Indiana Jones 5” am Auftaktwochende

Montag, 03. Juli 2023 | 11:57 Uhr

Von: APA/dpa

Seit Donnerstag ist Harrison Ford in seiner Rolle als Indiana Jones wieder in den Kinos zu sehen. Sein fünftes und wohl letztes Abenteuer “Indiana Jones und das Rad des Schicksals” lockte bisher rund 40.000 Besucher in die österreichischen Kinosäle, teilte Disney mit. Damit sei der Streifen hierzulande derzeit zugkräftigster Film. An den Start von “Indiana Jones 4” im Jahr 2008 reicht das aber nicht heran. Damals kamen zum Auftaktwochenende ca. 140.000 Besucher in die Kinos.

International performt der schlagkräftige Archäologe eher mäßig. In Nordamerika spielte der Film bei seinem Debüt am Wochenende rund 60 Millionen Dollar (knapp 55 Millionen Euro) ein – laut der Branchenblätter “Variety” und “Hollywood Reporter” ein enttäuschendes Ergebnis. International kamen rund 70 Millionen Dollar hinzu. Die Produktionskosten für das aufwendig inszenierte Archäologen-Abenteuer wurden mit fast 300 Millionen Dollar beziffert, hinzu kommen noch hohe Werbungskosten. Die Kritiken für den Film von Regisseur James Mangold waren gemischt ausgefallen.

Vor 15 Jahren kam der Vorgänger “Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels” heraus. Der Streifen unter der Regie von Steven Spielberg spielte damals an seinem Eröffnungswochenende in den USA und Kanada rund 100 Millionen Dollar ein. Die Produktionskosten waren mit 185 Millionen Dollar deutlich niedriger. Ein riesiger Kassenerfolg war der Original-Streifen “Jäger des verlorenen Schatzes” (1981), der sein vergleichsweise billiges Budget von 18 Millionen Dollar schnell um ein Vielfaches wettmachte.