Netta bei ihrem ESC-Sieg mit "Toy" in Lissabon

64. Song Contest startet in Tel Aviv mit dem 1. Halbfinale

Dienstag, 14. Mai 2019 | 16:58 Uhr

Am Dienstag startet der Eurovision Song Contest in seine 64. Ausgabe. In der israelischen Hafenstadt Tel Aviv geht das 1. Halbfinale des musikalischen Großevents über die Bühne. Die Vertreter von 17 Nationen treten dabei gegeneinander um eines von zehn Finaltickets an. Die Runde der letzten 26 findet dann am Samstag statt.

Für Österreich wird es erst am Donnerstag ernst. Dann muss die rot-weiß-rote Hoffnung Paenda im 2. Halbfinale des Bewerbs um den Aufstieg singen. Die 31-jährige Steirerin geht mit ihrer Ballade “Limits” gegen die Konkurrenz ins Rennen.

Als Protest gegen den ESC veranstalteten Palästinenser in der Stadt Gaza am Dienstag ein Konzert. Es fand in den Trümmern eines Gebäudes statt, das bei der jüngsten Eskalation der Gewalt zwischen Israel und militanten Palästinensern im Gazastreifen zerstört worden war. Mehrere Bands aus Gaza nahmen daran teil. Kamel Musallam von dem Musikverband Jusour in Gaza sagte vor rund 150 Teilnehmern, man wolle auf diese Weise dagegen protestieren, dass das Großevent in Israel ausgetragen wird. Der Wettbewerb sei “für Israel nur ein Vorwand, um seine brutalen Verbrechen gegen die Palästinenser zu vertuschen, vor allem gegen jene in Gaza”, sagte Musallam. Israel wolle sich der Welt so als friedlicher Staat präsentieren. Das Konzert solle zeigen, “dass Gaza singt und Frieden liebt”.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz