Die charismatische Cranberries-Frontfrau wurde nur 46 Jahre alt

Abschied von Cranberries-Sängerin Dolores O’Riordan

Dienstag, 23. Januar 2018 | 16:31 Uhr

Familienmitglieder und Freunde der kürzlich gestorbenen Cranberries-Sängerin Dolores O’Riordan haben am Dienstag in einer emotionalen Trauerfeier Abschied von der 46-Jährigen genommen. An dem Gottesdienst in der Saint-Ailbe’s-Kirche in O’Riordans ländlichem Heimatort Ballybricken im Westen Irlands nahmen etwa 200 Menschen teil. Er wurde von einem lokalen Radiosender übertragen.

O’Riordan wurde anschließend im engsten Familienkreis beigesetzt. Ihre freundliche Art und ihre wundervolle Stimme hätten viele Menschen vor der Dunkelheit bewahrt, sagte Priester Liam McNamara. “Sie singt jetzt im himmlischen Chor.”

Mehrere bekannte Songs und Interpretationen O’Riordans wurden eingespielt. Unter anderem eine Version des Ave Maria, die sie im Duett mit dem Startenor Luciano Pavarotti gesungen hat.

Fans hatten bereits am Sonntag die Gelegenheit, sich von ihrem Idol zu verabschieden. Die Sängerin war am Sonntag in einer Kirche in Limerick in einem offenen Sarg aufgebahrt worden. Tausende hatten sich in Warteschlangen eingereiht, um ihr die letzte Ehre zu erweisen.

O’Riordan war am 15. Jänner in einem Hotel in London leblos aufgefunden worden. Die Todesursache ist Gegenstand einer Untersuchung. Ein Verbrechen schließt die Polizei aus. Die Cranberries hatten in den 90er Jahren mit Songs wie “Zombie” und “Linger” internationalen Ruhm erlangt.

Von: APA/dpa