Aerosmith muss auf Zeremonie warten

Aerosmith-Ehrung auf “Walk of Fame” wegen Regen verschoben

Donnerstag, 14. Februar 2019 | 22:12 Uhr

Die Ehrung der legendären US-Band Aerosmith mit einem Stern auf dem “Walk of Fame” ist am Donnerstag buchstäblich ins Wasser gefallen. Nur kurz vor Beginn der geplanten Zeremonie teilten die Veranstalter mit, dass die Feier wegen Unwetter verschoben werden müsse. Ein neuer Termin wurde zunächst nicht bekannt.

Ursprünglich sollten die Musiker um Frontman Steven Tyler am Valentinstag die Plakette mit dem Bandnamen auf dem Hollywood Boulevard enthüllen. Aerosmith wurde 1970 in Boston gegründet, im kommenden Jahr wird die Band 50 Jahre alt. Neben “Crazy” gehören “Dream on”, “I Don’t Want To Miss A Thing”, “Walk This Way” und “Cryin'” zu den größten Hits der fünfköpfigen Band.

2017 traten die Rocker im Rahmen ihrer Tournee “Aero-Vederci Baby” auch in Deutschland auf. Von April bis Juli planen sie die Konzertreihe “Deuces Are Wild” in der Casino-Stadt Las Vegas. Es stehen 18 Auftritte im “Park-MGM”-Resort auf dem berühmten Las Vegas Strip bevor.

Von: APA/dpa