Jay Leno kann auch mit 70 Jahren sein Mundwerk nicht halten

Amerikas Über-Talker Jay Leno wird 70

Dienstag, 28. April 2020 | 08:43 Uhr

4.610 Folgen in 22 Jahren machten Jay Leno zum erfolgreichsten Talker in den USA, sein Gesicht und die schlohweißen Haare wurden zum Symbol der amerikanischen Abendunterhaltung. Alle kamen zu ihm, von Models bis zu Präsidenten. Doch Leno blieb trotz allem auf dem Boden. Am 28. April wird er 70 Jahre alt – und steht noch immer vor der Kamera.

Geboren wurde er als James Douglas Muir Leno am 28. April 1950 in einem Vorort von New York City. Schon während seines Studiums der Sprachtherapie in Boston zog es ihn mit seinen Stand-up-Nummern auf die Bühnen der Nachtklubs. Der Mann mit der damals noch dunklen Mähne machte schnell auf sich aufmerksam. 1977 hatte er seinen ersten kurzen Auftritt in der legendären “Tonight Show” auf dem Sender NBC, einer der ältesten Talksendungen der Welt.

Leno arbeitete sich vom permanenten Gast hoch und wurde schließlich, 1992, Nachfolger der Fernsehlegende Johnny Carson als Moderator der “Tonight Show”. Im Quotenkampf gegen David Letterman stieg Lenos Stern in der Gunst der Zuschauer schnell und seine Sendung wurde zur meistgesehenen Late-Night-Show im US-Fernsehen.

Das lag auch an Lenos offener, herzlicher Art und der Fähigkeit, sein Publikum einzuspannen. Er machte seine Show modern und lässig und führte neue Formate ein. Wenn heute im Fernsehen Menschen in der Fußgängerzone auf einfache Fragen dumme Antworten geben, dann geht das auch auf die “Tonight Show” zurück.

Seinen ersten großen Erfolg bescherte Leno 1995 der Schauspieler Hugh Grant, der kurz zuvor von der Polizei in Los Angeles mit einer Prostituierten in einem Auto erwischt worden war, und sich bei ihm erstmals der Öffentlichkeit stellte. “Was, zum Teufel, hast Du Dir nur dabei gedacht”, fragte der Moderator den Briten. Und der antwortete gespielt pflichtbewusst: “Ich habe etwas Schlechtes getan.”

Leno der erste Moderator, der 2009 mit Barack Obama den ersten schwarzen US-Präsidenten in seiner Sendung begrüßen durfte. Und auch das deutsche Topmodel Heidi Klum kam gerne und oft, insgesamt war sie 24 Mal in Lenos Sendung. “Es ist, als ob wir zusammen alt geworden sind”, sagte sie bei ihrem letzten Besuch.

2009 schließlich hörte er auf und gab die Führung der “Tonight Show” an Conan O’Brien ab. Doch die Zuschauerzahlen sanken und auch Lenos neue Show war kein Erfolg. So kehrte er nach einigen Monaten wieder zurück, bis er das Zepter 2014 endgültig an Jimmy Fallon übergab.

Seitdem widmet Leno sich seiner Leidenschaft: Autos und Motorrädern. Dutzende, wenn nicht Hunderte Exemplare hat er über die Jahrzehnte gesammelt. Aus seiner Kolumne “Jay Leno’s Garage” für das Magazin “Popular Mechanics” wurde ab 2015 sogar eine TV-Show. In ihr reist der Ex-Talker durch die USA auf der Spur legendärer Fahrzeuge.

Und Leno kann ihnen auch privat offenbar nicht widerstehen. Vor wenigen Tagen machte er Schlagzeilen, als er dem Fahrer eines liegen gebliebenen Mercedes-Oldtimers in Los Angeles am Straßenrand auf die Sprünge half.

Von: APA/dpa