Anna Faris: "Es ist schwer, unter ständiger Beobachtung zu sein"

Anna Faris will ihre künftigen Beziehungen geheimer halten

Freitag, 20. April 2018 | 09:38 Uhr

US-Schauspielerin Anna Faris (41) gibt ihrem Leben in der Öffentlichkeit eine Mitschuld an der Trennung von Chris Pratt (38). “Ich habe daraus gelernt, meine Beziehungen etwas geheimer zu halten – auch wenn ich eigentlich stolz darauf bin, eine offene Person zu sein”, sagte Faris am Donnerstag dem US-Radiosender Sirius XM Hits 1. “Aber es ist schwer, unter ständiger Beobachtung zu sein.”

Das Schauspielerpaar hatte voriges Jahr seine Trennung nach acht Jahren Ehe bekanntgegeben. Faris (“Scary Movie”) bekräftigte, dass sich beide gemeinsam um Sohn Jack (5) kümmerten. “Es ist sehr viel Liebe da.” Einen Tag davor hatte Pratt (“Jurassic Park”) erklärt, dass er und Faris weiterhin befreundet seien. Eine Scheidung sei zwar schlimm, “aber letzten Endes haben wir ein tolles Kind, das zwei Eltern hat, die es sehr lieben”, sagte der 38-Jährige “Entertainment Weekly”.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz