Lebenserfahrung trägt laut Hopkins zu seiner Performance bei

Anthony Hopkins: Bin im Alter ein besserer Schauspieler

Sonntag, 25. April 2021 | 13:42 Uhr

Anthony Hopkins, für den Oscar nominierter britischer Schauspieler, ist nach eigener Sichtweise im Alter zu einem besseren Darsteller geworden. “Nur mal ein Beispiel: Ich habe “King Lear” gespielt, als ich so um die fünfzig war. Das war okay”, sagte der 83-Jährige dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND). “Vor drei Jahren habe ich ihn wieder gespielt. Und ich war viel besser, weil ich inzwischen viel mehr Lebenserfahrung habe.”

Inzwischen zerbreche er sich nicht mehr den Kopf über seine Rollen. “Ich begebe mich mit gesundem Menschenverstand in meine Rollen hinein. Oder sagen wir mal so: Ich bin einfach alt.” Er halte sein Gehirn aktiv, erzählte Hopkins: “Ich spiele Klavier, ich male, lese viel. Das wäre es so ungefähr auch schon.” Für das Filmdrama “The Father” ist Hopkins als bester Hauptdarsteller für den diesjährigen Oscar nominiert. Mit dem Preis war er bereits 1992 für “Das Schweigen der Lämmer” ausgezeichnet worden.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Anthony Hopkins: Bin im Alter ein besserer Schauspieler"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
12 Tage 13 h

Kenn ich 😁.

Neumi
Neumi
Kinig
12 Tage 3 h

Es ist schon eine ganze Weile her, aber wirklich beeindruckend fand ich, wie er 1998 den 23 Jahre jüngeren Antonio Banderas in “The Mask of Zorro” einfach so aus dem Handgelenk an die Wand gespielt hatte. Da trafen sich zwei verschiedene Welten.
Und das war noch nicht mal eine seiner wirklich guten Rollen.

wpDiscuz