Avril Lavigne geht offen mit ihrer Erkrankung um

Avril Lavigne will nach ihrer Borreliose-Erkrankung helfen

Donnerstag, 13. Dezember 2018 | 06:46 Uhr

Die kanadische Sängerin Avril Lavigne (34) hofft, dass sie durch den offenen Umgang mit ihrer Borreliose-Erkrankung anderen Betroffenen Mut macht. “Ich bin ein Mensch, ich bin verletzlich und will meine Geschichte erzählen. Dadurch können sich andere Patienten, die das gleiche durchmachen, mit mir identifizieren”, so Lavigne zur dpa. “Es macht uns stärker, wenn wir so etwas gemeinsam durchstehen.”

Die 34-Jährige, die in den 2000er-Jahren mit Songs wie “Complicated” und “Girlfriend” bekannt wurde, war vor einigen Jahren schwer erkrankt und monatelang ans Bett gefesselt. Mit ihrer nach ihr benannten Hilfsorganisation unterstützt Lavigne Schwerkranke und Behinderte. “Das Leben ist nicht einfach, es gibt ständig Auf und Abs. Da ist es wichtig, dass Menschen zusammenkommen und sich gegenseitig helfen.”

Die Ex-Frau von Nickelback-Frontmann Chad Kroeger (44) brachte im September ihre Comeback-Single “Head Above Water” heraus. Das gleichnamige Album erscheint am 15. Februar, wie die Sängerin am Mittwoch (Ortszeit) bekanntgab.

Von: APA/dpa