McLean hatte in der Vergangenheit auch Drogenprobleme

Backstreet Boy AJ McLean startet Podcast “Pretty Messed Up”

Dienstag, 15. September 2020 | 09:16 Uhr

Backstreet Boy AJ McLean (42) plant einen eigenen Podcast. In “Pretty Messed Up” will er von seinem Leben außerhalb der Öffentlichkeit erzählen. “Ich habe mich mit einer Zwiebel verglichen – es gibt viel mehr Schichten in mir, als irgendjemand wirklich weiß”, sagte er dem US-Promimagazin “People”.

McLean hatte in der Vergangenheit Alkohol- und Drogenprobleme, die er auch öffentlich thematisierte. “Es ist viel über mich und meine Reise durch Genesung und Nüchternheit, meine Höhen und Tiefen gesagt worden, aber es ist noch so viel übrig, von dem nicht viele Menschen wissen”, sagte er dazu. Anlass für den Podcast ist die Teilnahme des Sängers an der US-Tanzshow “Dancing with the Stars”. Seine Tanzpartnerin Cheryl Burke (36) ist ebenfalls Teil des Podcasts.

Die Backstreet Boys landeten zahlreiche internationale Hits wie “Quit Playin’ Games With My Heart” und “I Want It That Way”. Nach Angaben ihrer Plattenfirma ist die Gruppe mit mehr als 130 Millionen verkauften Tonträgern die erfolgreichste Boygroup weltweit.

Von: APA/dpa