Cuoco ist selbst eine passionierte Reiterin

“Big Bang Theory”-Star will Olympia-Pferd kaufen

Sonntag, 15. August 2021 | 09:39 Uhr

Die US-Schauspielerin Kaley Cuoco (35, “The Big Bang Theory”), eine passionierte Reiterin, hat nach dem Olympia-Skandal um die Moderne Fünfkämpferin Annika Schleu und Trainerin Kim Raisner angeboten, das Pferd Saint Boy zu kaufen. Es sei ihre Pflicht und ihre Herzensangelegenheit, sich zu diesem “widerwärtigen” Vorfall zu äußern, schrieb Cuoco auf Instagram-Stories. Die Reiterin und ihre Trainerin sollten sich schämen. Sie seien eine Schande für den Reitsport.

“Ich würde dieses Pferd sofort kaufen und ihm ein Leben bieten, das es haben soll. Nennt euren Preis”, schrieb die Schauspielerin. Das Schleu zugeloste Pferd hatte im Parcours in Tokio verweigert, nach Aufforderung von Trainerin Raisner setzte die Reiterin die Gerte ein. Raisner wurde wegen eines mutmaßlichen Faustschlags gegen das Pferd von den Spielen ausgeschlossen. Beide mussten nach den Szenen viel Kritik und Hasskommentare in den sozialen Netzwerken hinnehmen.

Schleu hatte sich mehrfach gegen die harschen Vorwürfe gewehrt. “Ich bin mir wirklich keiner Tierquälerei bewusst”, sagte die 31-Jährige jüngst der Wochenzeitung “Die Zeit”. Der Fünfkampf-Weltverband hatte zuletzt Bilder von Saint Boy veröffentlicht und versichert, dem Pferd gehe es nach seiner Rückkehr zu den Besitzern in der japanischen Präfektur Shiga gut. “Er ist bei guter Gesundheit, wenn auch erschöpft vom Wettbewerb”, hieß es.

Cuoco, die mit dem Reiter und Pferdetrainer Karl Cook verheiratet ist, besitzt mehrere Pferde. In der preisgekrönten Sitcom “The Big Bang Theory” spielte sie die Kellnerin und Schauspielerin Penny, die mit einer Clique von schrägen Naturwissenschaftlern befreundet ist.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "“Big Bang Theory”-Star will Olympia-Pferd kaufen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage
Hallo zum Abend, alberne Eigenwerbung, die kauft das Vieh ja nicht vom Schlachthof weg, da gibt es nichts zu “retten” Und selbst wenn, das geht auch ohne Öffentlichkeit. Einfach nur Eigenweihrauch und Empörungsmaschine bedienen damit das blöde Volk  ihre nächste Schallplatte/ den nächsten Film oder was auch immer von dieser Dame fleißig konsumiert. Es ist wie es ist, mindestens 90 % der Zuschauer haben lachend unter dem Tisch gelegen als die deutsche Hochwohlgeborene heulend auf das unwillige Vieh eingeprügelt hat Das eingestellte Bild dazu ist schon lustig aber das Video ist ein Brüller, / Minuten “weinendes wohlhabendes Mädchen aus D… Weiterlesen »
Spiegel
Spiegel
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Genialer Kommentar. Ein Pferd spürt kaum ein Fausthieb.

schneidigozoggla
1 Monat 5 Tage

Semm wünnschmo an guitn Ritt

wpDiscuz