Es wird spekuliert, dass Becker etwas Geld brauchen könnte

Boris Becker lehnte Angebot vom britischen Dschungelcamp ab

Dienstag, 10. Oktober 2017 | 10:36 Uhr

Boris Becker (49) hat ein Angebot für die Teilnahme an der britischen Version des Dschungelcamps erhalten. Das teilte der Anwalt des ehemaligen Tennis-Stars am Montag mit. Becker habe aber “selbstverständlich abgelehnt”, hieß es in der Mitteilung. Berichte, wonach Becker in Verhandlungen mit dem TV-Sender stehen soll, seien “schlicht falsch”.

Eine Sprecherin des britischen Senders ITV, der die Reality-Show in Großbritannien ausstrahlt, bezeichnete entsprechende Berichte auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur in London als “pure Spekulation”. Becker war in den vergangenen Wochen vermehrt in die Schlagzeilen geraten, seit ein Gerichtsbeschluss in London Spekulationen über seine Zahlungsfähigkeit aufkommen ließ.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Boris Becker lehnte Angebot vom britischen Dschungelcamp ab"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
anonymous
anonymous
Tratscher
11 Tage 9 h

Etwas ist gut ,er hat 61 mill Schulden

Dublin
Dublin
Universalgelehrter
11 Tage 8 h

…kaum kassiert er eppes, werds gepfändet… 😥

witschi
witschi
Universalgelehrter
11 Tage 10 h

voglia di lavorare, saltami adosso

wpDiscuz