Bei Carmen Nebel gibt es zu Weihnachten meist Raclette oder Fondue

Carmen Nebel denkt zu den Feiertagen nicht an Kalorien

Donnerstag, 16. Dezember 2021 | 09:40 Uhr

TV-Moderatorin Carmen Nebel denkt nach eigenen Worten zu den Feiertagen nicht an Kalorien. “Weihnachten und schlechtes Gewissen ist eine denkbar schlechte Kombi, finde ich”, sagte die 65-Jährige. “Gemeinsam zu kochen, zu genießen und die schönsten Köstlichkeiten zu teilen sind herrliche Gründe, mal nicht an die Kilos zu denken.” Bei ihr zu Hause gebe es am Heiligen Abend meist Raclette oder Fondue, am ersten Feiertag Gans und Knödel.

Auch vor den Feiertagen falle es ihr schwer, weihnachtlichen Leckereien aus dem Weg zu gehen: “Da lauert die Gefahr. Wenn der Handel einem schon im September Lebkuchen in die Nähe der Supermarktkasse legt, ist das eine schwere Prüfung, die ich nie bestehe.”

Von: APA/dpa