"Wir Erwachsenen sollten uns schämen!"

Christian Bale freut sich über Kampf gegen Waffen

Donnerstag, 31. Mai 2018 | 15:35 Uhr

Der in den USA lebende Schauspieler Christian Bale ist “schwer begeistert” vom Engagement Jugendlicher, die nach den Schulmassaker von Parkland in Florida für schärfere Waffengesetze kämpfen. Zugleich sei das eine Schande für die Erwachsenen, sagte der 44-jährige gebürtige Brite der “Berliner Zeitung” vom Donnerstag.

“Wir Erwachsenen sollten uns schämen”, betonte der Hollywoodstar. “Jahrelang erleben wir eine Schießerei nach der nächsten, von Columbine bis Parkland – und nichts passiert.” Auch jetzt sei unklar, ob sich die Dinge in seiner Wahlheimat veränderten. Er sei aber hoffnungsfroh – “nicht zuletzt dank des Einsatzes dieser jungen Menschen”.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Christian Bale freut sich über Kampf gegen Waffen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
19 Tage 11 h

Wieder so ein Schlaumeier der versucht auf sich aufmerksam zu machen,er soll bei sich selbst anfangen sich zu schämen.

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
19 Tage 9 h

Gebe ich dir recht 👍 Groß verbote fordern, aber seine Wahlheimat investiert jedes jahr 1000 Milliarden in die waffenlobby. Wenn dann muss man die Produktion anprangern. Nicht produzieren, fette Gewinne machen und dann verbieten. Verkehrter geht es kaum.

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Superredner
19 Tage 9 h

Ehm…sagt einer der auf der grossen Kinoleinwand fröhlich rummballert…

wpDiscuz