Stephen Hawking litt an der unheilbaren Krankheit ALS

Christie’s versteigert Objekte aus Stephen Hawkings Nachlass

Montag, 22. Oktober 2018 | 09:45 Uhr

Gegenstände aus dem Nachlass des Astrophysikers Stephen Hawking kommen im Auktionshaus Christies’s unter den Hammer. Dazu zählen einer seiner Rollstühle und eine Bomberjacke. Insgesamt werden 22 Posten vom 31. Oktober bis 8. November online versteigert, wie Christie’s am Montag mitteilte. Der Erlös für den Rollstuhl geht an eine medizinische Fachgesellschaft und die Stephen-Hawking-Stiftung.

Der Forscher, der am 14. März im Alter von 76 Jahren in Cambridge starb, litt an der unheilbaren Muskel- und Nervenkrankheit Amyotrophe Lateralsklerose (ALS). Seit Jahrzehnten war Hawking fast völlig bewegungsunfähig, was ihn aber nicht von weiteren Forschungen und zahlreichen Reisen in alle Welt abhielt. Er entwickelte Theorien zum Ursprung des Universums und zu Schwarzen Löchern.

Auf der Auktion angeboten wird neben wissenschaftlichen Arbeiten ein Skript für die Zeichentrickserie “The Simpsons”, in der Hawking auftrat. Er galt als Popstar der Wissenschaft und beschäftigte sich auch mit populären Themen wie Zeitreisen und Außerirdischen. Sein Buch “Eine kurze Geschichte der Zeit” wurde millionenfach verkauft.

Die Asche des Astrophysikers wurde in der Londoner Kirche Westminster Abbey bestattet – zwischen den Gräbern des Universalgelehrten Isaac Newton und des Naturforschers Charles Darwin. Auch Briefe und Manuskripte von Newton und Darwin sollen versteigert werden.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz