Christine Urspruch oft auf ihre Größe reduziert

Christine Urspruch fände “Alberich”-Serie “großartig”

Sonntag, 27. Mai 2018 | 13:09 Uhr

Die Schauspielerin Christine Urspruch (47) kann sich einen Serienableger ihrer Figur “Alberich” aus dem Münster-“Tatort” gut vorstellen. “Fände ich schräg, aber auch großartig”, sagte sie der “Bild am Sonntag”. “Da könnte man sicher auch den Boerne ab und zu noch einbauen. Also, ich wäre sofort dabei.”

Am Sonntagabend wurde der 2018 einzige neue der quotenstarken ARD-Sonntagskrimis aus Münster ausgestrahlt. Darin spielt Urspruch die kleinwüchsige Assistentin des Pathologen Professor Boerne (Jan Josef Liefers), der ihr von oben herab den Spitznamen Alberich nach dem mythischen Zwergenkönig gegeben hat.

Die nach ihren Angaben “im Schnitt nur drei oder vier” Drehtage pro “Tatort” reichen Urspruch zufolge übrigens keineswegs, um gut über die Runden zu kommen. “Zum Glück habe ich jetzt auch noch einige andere Engagements im Jahr, denn nur vom ‘Tatort’ könnte ich ganz sicher nicht leben.”

Urspruch ist genervt von ständigen Fragen nach ihrer Größe. “Anscheinend scheint sich die Welt immer nur um meine Größe zu drehen. Aber im Grunde ist doch dazu alles gesagt. Ich bin klein, habe kein Problem damit, bin trotzdem glücklich und habe ein gutes Leben. Für mich ist das Thema Größe durch.” Gerne würde sie mal nicht als “kleine Frau” besetzt: “Ich warte auf eine starke, facettenreiche und gern auch mal etwas düstere Figur. Ich bin doch mehr als die kleine nette Frau von nebenan.” Aber bei ihrer Größe gerate “die Fantasie der Drehbuchautoren offensichtlich etwas ins Stocken”.

Von: APA/dpa