Auch Comedians haben harte Zeiten

Comedian Kaya Yanar hat Trauer mit Therapie verarbeitet

Dienstag, 22. Mai 2018 | 15:33 Uhr

Der Comedian Kaya Yanar hat nach dem Tod seines Vaters vor einigen Jahren Hilfe bei einem Psychiater gesucht. “Ich hatte sehr an diesem Verlust zu knabbern”, sagte der 45-Jährige dem Magazin “Closer”. “Es war eine Gesprächstherapie, die ich jedem, der sich in einer schwierigen Lebenssituation befindet, nur empfehlen kann.”

Kurz nach dem Tod seines Vaters sei auch der Vater von Yanars Freundin gestorben, berichtete das Magazin weiter. “Das war richtig heftig für uns”, sagte der Comedian (“Was guckst du?!”).

Von: APA/dpa