Wurst vertritt Österreich - genau wie Außenminister Kurz

Conchita vergleicht sich mit Sebastian Kurz

Samstag, 04. November 2017 | 12:47 Uhr

Conchita (“Rise Like a Phoenix”) hat in den vergangenen Jahren nach eigenen Angaben den gleichen Job gemacht wie der designierte österreichische Bundeskanzler und jetzige Außenminister Sebastian Kurz. “Wenn ich keine Außenministerin war, weiß ich auch nicht”, sagte die Sängerin dem “Tagesspiegel”. Sie habe Österreich genau so vertreten wie Kurz, so die Siegerin des Eurovision Song Contest 2014.

“Natürlich bin ich als Künstlerin privilegiert und kann mehr sagen als ein Politiker”, räumt die 28-Jährige ein. Dem drei Jahre älteren Kurz wirft sie dennoch vor, sich von früheren Positionen abgewandt zu haben. Man müsse dieser Tage zwar lernen, “dass konservativ nicht gleichbedeutend mit Nazi ist”. Die Positionen des designierten Koalitionspartners Kurz’ von der rechtspopulistischen FPÖ gingen aber “einiges über den Begriff konservativ hinaus”.

Sie werde sich, falls nötig, für die LGBT-Community stark machen und auf die Straße gehen. “Wir werden nicht leise sein”, sagte die Dragqueen, hinter der der offen schwule Österreicher Tom Neuwirth steckt.

Von: APA/dpa