Carrie Underwood besitzt bereits sieben Grammys

Country-Pop-Superstar Carrie Underwood feiert 36. Geburtstag

Sonntag, 10. März 2019 | 09:44 Uhr

Das neue Jahr hat für Carrie Underwood voller Freude begonnen. Die Country-Pop-Sängerin und ihr kanadischer Ehemann, Eishockey-Profi Mike Fisher, bekamen ihr zweites Kind. Eine große Pause legte Underwood nach der Geburt aber nicht ein. Mitte Februar stand die Sängerin, die am Sonntag 36 Jahre alt wird, schon wieder für eine Elvis-Tribute-Show auf der Bühne.

Ab Mai will die siebenfache Grammy-Preisträgerin mit ihrem aktuellen Album “Cry Pretty” auf große US-Tour gehen. Dabei wird sie sicherlich auch ihren aktuellen Superhit “The Champion” (Feat. Ludacris) performen, der gerade mit Platin ausgezeichnet wurde.

In den USA ist Carrie Underwood ein Superstar, in ihren engagierten Country-Pop-Songs bezieht sie immer wieder klar Stellung. Wie bei dem Titelsong ihres Albums “Cry Pretty”, der für Frauen-Power steht: “Es geht um eine Frau, die an ihre Grenze geht, die kämpft – und schließlich siegt”, sagte sie der dpa. Sie fügte hinzu: Männer könnten das weder nachempfinden noch die richtigen Worte dafür finden: “Sie wissen einfach nicht so genau, wie Frauen fühlen, denken und sprechen.” Klare Ansage.

Oder “Love Wins”: Mit dem Song singt sie gegen die Spaltung Amerikas an, will ihre Landsleute wieder näher zueinanderbringen. “Wir schreien uns doch alle nur noch an. Keiner hört mehr zu”, sagte sie im letzten Jahr der “Welt am Sonntag”. “Wir müssen versuchen, wieder zuzuhören und miteinander zu sprechen. Darum geht es in dem Song.”

Es läuft momentan bei Carrie Underwood, dabei ist es noch nicht lange her, dass sie durch schmerzhafte Zeiten gegangen ist. Im November 2017 war sie auf den Stufen vor ihrem Haus in Nashville schwer gestürzt und hatte sich das Handgelenk gebrochen. Außerdem musste ihr Gesicht mit bis zu 50 Stichen genäht werden. Inzwischen ist aber alles gut verheilt.

Carrie Underwood ist in einer Kleinstadt in Oklahoma aufgewachsen und begann schon als Dreijährige im Kirchenchor zu singen. Ihre Karriere begann, als sie 2005 die Castingshow “American Idol” gewann. Ihr Debütalbum “Some Hearts” verkaufte sich alleine in der ersten Woche 300.000 Mal. Der erste Schritt zum Country-Pop-Superstar.

Seitdem hat sie Millionen von Alben verkauft und eine Vielzahl an Preisen gewonnen. Alleine 18 CMT Music Awards für die besten Country-Musik-Videos hat sie in ihrer Vitrine stehen. Niemand hat mehr in der Geschichte der Videopreise gewonnen.

Und die nächste Preisverleihung steht schon an. Im April werden in Las Vegas die begehrten ACM Awards der Academy Of Country Music verliehen. Carrie Underwood hat als beste Sängerin Gewinnchancen. Allerdings tritt sie unter anderem gegen Kacey Musgraves an, die bei den Grammys gerade in der Kategorie “Bestes Album” gewonnen hat.

Von: APA/dpa