Daniel Barenboim leidet an einer neurologischen Erkrankung

Daniel Barenboim leidet an neurologischer Erkrankung

Freitag, 17. Februar 2023 | 12:38 Uhr

Der Dirigent Daniel Barenboim, der im Oktober gesundheitsbedingt die Leitung der Staatsoper Berlin aufgeben musste, leidet Eigenangaben zufolge an einer “komplexen neurologischen Erkrankung”. “Diese Krankheit hat mich schrecklich geschwächt. Ich habe eineinhalb Monate im Krankenhaus unter ständiger Behandlung verbracht”, sagte der 80-Jährige im Interview mit der Mailänder Tageszeitung “Corriere della Sera” (Freitagsausgabe).

“Ich habe viel Unsicherheit erlebt. Ich habe alles unterbrechen müssen. Ich musste nur daran denken, die Kräfte wiederzuerlangen. Danach hat die Behandlung zu wirken begonnen, doch ich habe vieles in meinem Leben ändern müssen. Ich führe eine strenge Diät, ich habe auf die Zigarre verzichten müssen und mache viel Gymnastik. Mit einem gemäßigteren Tempo als früher, bin ich zu meinem alten Leben und zur Musik zurückgekehrt. Ich kann wieder alles tun, aber weniger als früher”, berichtete Barenboim.

Die Leitung der Berliner Staatsoper musste er aufgeben, weil sie zu anstrengend geworden sei. “Ich habe den Musikern die Wahrheit gesagt: Meine Gesundheit hat sich drastisch verschlechtert. Ich kann nicht mehr den Leistungen nachkommen, die von einem Musikdirektor gefragt werden. Es war ein schmerzhafter Beschluss für uns alle. Im Moment werde ich nur Konzerte dirigieren. Später, wenn es meine Kräfte mir erlauben, werde ich auch eine Oper dirigieren.”

Während der Krankheit habe er oft an Claudio Abbado und an Zubin Mehta gedacht. “Wir haben uns im Jahr 1956 kennengelernt. Ich war damals 16 Jahre alt. Wir waren drei Musketiere, ohne jede Eifersucht”, berichtete Barenboim. Von jetzt an werde er sich mehr der “Barenboim-Said Akademie”, einer Musikschule für 70 arabische und israelische Musiker, widmen. “Wir haben zwei Masterclasses pro Woche, die mir große Freude bereiten”, sagte Barenboim.

Am Sonntag dirigiert Barenboim das letzte seiner drei Mozart-Konzerte an der Mailänder Scala. Das Konzert wird auf der neu eingerichteten Streamingplattform des Opernhauses live übertragen. Zum letzten Mal als Dirigent war Barenboim hier vor sieben Jahre aufgetreten.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz