Der Schauspieler fühlt sich manchmal ganz schön "deutsch"

Daniel Brühl vermisst im Ausland Kölsch und Brezel

Dienstag, 16. Oktober 2018 | 10:31 Uhr

Der in Barcelona geborene und in Köln aufgewachsene Daniel Brühl (40) fühlt sich manchmal ganz schön “deutsch”. “Ich bin immer der Erste, der irgendwo ankommt”, gab er dem Magazin “GQ” (November) in ein paar Fragen über Deutschland zu Protokoll. “Was extrem uncool sein kann – bei einem Abendessen oder bei Partys”, sagte der international arbeitende Schauspieler.

Auf die Frage, was er vermisse, wenn er nicht in Deutschland sei, sagte er: “Schwarzbrot, Kölsch, Brezel, Frühstück.” Und welches deutsche Essen oder Getränk vermisse er am meisten? “Naturtrübe Apfelsaftschorle, Riesling, Nürnberger Rostbratwürstchen, Spätzle, Maultaschen.”

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz