Letterman geht wieder auf "Außeneinsätze"

David Letterman bekommt eigene Talkshow auf Netflix

Dienstag, 08. August 2017 | 17:37 Uhr

David Letterman kehrt auf den Bildschirm zurück. Zwei Jahre nachdem der Late-Night-König als Moderator der “Late Show With David Letterman” bei CBS in den Ruhestand ging, bekommt er eine eigene Show auf Netflix. Wie u.a. die “New York Times” am Dienstag berichtet, sollen die sechs jeweils einstündigen Episoden der noch unbetitelten Serie 2018 beim US-Streamingdienst verfügbar sein.

Das Format verbindet demnach ausführliche Interviews mit Segmenten, in denen Letterman ausschwärmt. Gemäß einer Aussendung werden so zwei Interessen kombiniert, für die der 70-Jährige bekannt ist – “tief gehende Gespräche mit außergewöhnlichen Menschen, und ‘Außeneinsätze’, die seine Neugier und seinen Humor hervorstreichen”. Gewohnt witzig begründet Letterman seine Rückkehr: “Was ich gelernt habe: Wenn du dich zur Ruhe setzt, um mehr Zeit mit deiner Familie zu verbringen, sprich das vorher mit deiner Familie ab.”

Letterman hatte wie kaum ein anderer Moderator jahrzehntelang den späten Fernsehabend in den USA geprägt. Nach kleineren Jobs bei Radio, Fernsehen und als Comedian wurde er Moderator einer Late-Night-Show, ab 1982 bei “Late Night” und seit 1993 bei “Late Show With David Letterman”. Er erfand Dutzende heute allgegenwärtige Show-Rubriken, gewann zahlreiche Auszeichnungen und galt immer als einer der originellsten und kreativsten Köpfe der Branche. Sein Abschied war auch ein Generationenwechsel: Seinen “Late Show”-Posten übernahm der 53-jährige Stephen Colbert.

Von: apa