Die Situation hat ihn in den letzten Jahren sehr mitgenommen

Designer Philipp Plein durfte Sohn in die Arme schließen

Donnerstag, 24. Januar 2019 | 11:16 Uhr

Die Mutter hat eingelenkt und Designer Philipp Plein (40) durfte seinen Sohn nach vier Jahren wiedersehen. “Dieser Moment, als ich ihn am Flughafen in die Arme nehmen konnte, hat alles getoppt”, sagte der international gefeierte Designer der Zeitschrift “Gala”. Der nunmehr Fünfjährige und seine Mutter, die den Kontakt zwischen Vater und Sohn nicht wollte, leben in Brasilien.

Ihn habe die Situation mit seinem Sohn sehr mitgenommen. “Ich habe gemerkt, dass meine Arbeit in den vergangenen Jahren zu einem großen Teil Ablenkung war.” Das Sprachproblem habe er ganz pragmatisch gelöst: “Mein Sohn spricht überwiegend Portugiesisch. Also habe ich ihm gezeigt, wie er mit einer Übersetzer-App kommunizieren kann.”

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Designer Philipp Plein durfte Sohn in die Arme schließen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
kleinerMann
kleinerMann
Superredner
25 Tage 14 h

Nun die Sprache lässt sich durch eine App ersetzen – aber die Liebe zum Vater muss erst verdient werden – dazu gibt es zum Glück noch keine App !

Lana77
Lana77
Superredner
25 Tage 11 h

I denk der Vater isch nit es Problem. Wia do gschriebn hot die Ex nit gwellt dass der Bua Kontakt mitn Vater hot. Wos i fe selche Frauen holt, deren uanzige oder letschte Waffe a Kind isch um in Ex nou uans auszuwischn, sel schreib i do besser nit.

wpDiscuz