Daddy Yankee setzt auf die Magie der Musik

“Despacito”-Rapper kann sich Erfolg nicht erklären

Dienstag, 20. Februar 2018 | 11:11 Uhr

“Depacito”-Rapper Daddy Yankee kann sich selbst nicht recht erklären, warum sein neuer Song “Dura” bei Jung und Alt in aller Welt wieder ein Riesenhit ist. Er rätsle, warum so viele Menschen – “sogar Babys” – den Song mögen, sagte der 41-Jährige. Es sei wohl “die Magie der Musik, eine Magie, die einfach entsteht und die man nicht erklären kann”.

Der Puertoricaner Daddy Yankee und sein Landsmann Luis Fonsi hatten vergangenes Jahr mit “Despacito” einen Mega-Hit gelandet. Der Song im tanzbaren Reggaeton-Stil wurde als bester Song für einen Grammy nominiert und räumte bei den Latin Grammy Awards vier Auszeichnungen ab. Der “Despacito”-Clip stieg bei YouTube zum meistgesehenen Video überhaupt auf.

Das vor einem Monat veröffentlichte Video zu “Dura” gewann auch durch das kolumbianische Model Andrea Valdiri an Popularität. Die 25-Jährige filmte sich, wie sie barfuß und im Freizeitlook lasziv zu dem Song tanzte. Das Video wurde bereits rund neun Millionen Mal aufgerufen.

Noch mehr Aufmerksamkeit verschaffte Daddy Yankee ein Video der 90-jährigen Rachel Phillipsen, die sich bei einem Zumba-Kurs in der US-Metropole Miami erstaunlich dynamisch zu den Klängen von “Dura” bewegt. “Es gibt keine Entschuldigung, dazu nicht zu tanzen”, sagte Zumba-Lehrerin Rina Elena Martínez mit Blick auf Phillipsens hohes Alter.

Daddy Yankee reagierte ebenfalls begeistert auf die Vorstellung der alten Dame. “Die 90-jährige Großmutter ist phänomenal”, sagte er. “Kein Zweifel, dass dieses Video eine Ermutigung für die ganze Welt ist.”

Von: APA/ag.