Juliane Seyfarth - hier noch in Dienstbekleidung

Deutsche Skispringerin Seyfarth zieht sich für “Playboy” aus

Mittwoch, 10. Februar 2021 | 10:45 Uhr

Skispringerin Juliane Seyfarth rechnet bei ihren Sportler-Kollegen ausschließlich mit positiven Reaktionen auf ihre Aktfotos im aktuellen “Playboy”. Die 30-Jährige erwartet, “dass die Fotos von allen willkommen geheißen werden, weil sie positive Aufmerksamkeit auf unseren Sport lenken”, wie sie dem Magazin sagte.

Seyfarth ist auf dem Titel der März-Ausgabe zu sehen. Sowohl die Aktfotografie als auch das Skispringen gäben ihr “das Gefühl von Freiheit”, sagte die Weltmeisterin im Team und Mixed-Team von 2019.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Deutsche Skispringerin Seyfarth zieht sich für “Playboy” aus"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
anonymous
anonymous
Universalgelehrter
26 Tage 4 h

Hier ohne Dienstbekleidung
https://mobil.krone.at/2339333

Stresser
Stresser
Tratscher
26 Tage 1 h

endlich a mol eppas schians in die medien💪

inni
inni
Superredner
26 Tage 44 Min

i find des verwerflich, dass sich Frauen für Geld für sowas hergeben bzw. herzeigen.

wpDiscuz