Ehemalige First Family wird in Washington sesshaft

Die Obamas kaufen ein Haus in Washington

Donnerstag, 01. Juni 2017 | 09:01 Uhr

Ursprünglich hatten Barack und Michelle Obama nur solange in der US-Hauptstadt Washington bleiben wollen, bis ihre jüngere Tochter Sasha mit der Highschool fertig ist – nun sieht es so aus, als wollten sie hier dauerhaft sesshaft werden. Der Ex-Präsident und seine Frau kauften das Haus, in dem sie seit Jänner zur Miete wohnen, für 8,1 Millionen Dollar, wie die “Washington Post” berichtet.

In der Bleibe in dem mondänen Viertel Kalorama haben die Obamas die Wahl zwischen acht Schlafzimmern und neuneinhalb Badezimmern. Und illustre Nachbarn: dazu zählen neben der Tochter von Obamas Nachfolger Donald Trump, Ivanka Trump, und ihrem Mann Jared Kushner Außenminister Rex Tillerson und Amazon-Gründer Jeff Bezos, dem auch die “Washington Post” gehört.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Die Obamas kaufen ein Haus in Washington"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
23 Tage 9 h

mit ehrlicher Arbeit kann man nicht solche Beträge verdienen ,entweder man hatte bereits Besitz ansonsten stinkt es weit und breit ………….

wpDiscuz