Unter anderen stehen Palfrader und Schwarz vor der Kamera

Dreharbeiten für Serienadaption “Die Totenfrau” gestartet

Dienstag, 27. April 2021 | 11:14 Uhr

Ab 2014 entwickelte sich Bernhard Aichners Thrillertrilogie “Die Totenfrau” zum Bestseller. Das Geschehen um die Bestatterin Brünhilde Blum, die dem Mord an ihrem Mann auf der Spur ist, soll 2022 als Serie auf den Bildschirm kommen – als zweite Zusammenarbeit zwischen dem ORF und Netflix nach dem Erfolgsmodell “Freud”. Nun ist der Startschuss für Dreharbeiten gefallen, wobei unter anderen Anna Maria Mühe, Robert Palfrader oder Simon Schwarz vor der Kamera stehen.

Ihre Premiere soll die Serienfassung der “Totenfrau” kommendes Jahr im ORF haben. Hernach wird Netflix die weltweite Verbreitung übernehmen. Für die Regie des auf sechs Teile angelegten Projekts, das in Wien und Tirol realisiert wird, zeichnet der deutsche Fernsehregisseur Nicolai Rohde verantwortlich.

Rohe ist auch Co-Autor der Drehbuchfassung auf Basis der in 16 Sprachen übersetzten Romane des aus Tirol stammenden Bernhard Aichner. Wie in den Büchern steht in der Serie Bestatterin Blum im Zentrum, die nach dem vermeintlichen Unfalltod ihres Gatten herausfindet, dass es sich dabei eigentlich um Mord handelte. Darauf begibt sie sich auf einen Rachefeldzug.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz