Regie bei Mystery-Thriller führen Catalina Molina und Esther Rauch

Dreharbeiten für TV-Serie “Schnee” in den Dolomiten

Mittwoch, 01. Juni 2022 | 05:45 Uhr

Catalina Molina (“Das Glück ist ein Vogerl”) und Esther Rauch (“Familiensache”) drehen in den Dolomiten die sechsteilige Serie “Schnee”, eine Koproduktion von ORF, Beta Film, BR, NDR und ARTE. Die von Primary Pictures und X-Filme Production produzierte Serie ist ein Mystery-Thriller, angesiedelt in einem vom Klimawandel bedrohten Tiroler Dorf.

In dem TV-Mehrteiler, der eine Produktionsvorbereitungsförderung der Südtiroler Standortagentur IDM erhalten hat, gibt ein schmelzender Gletscher eine Frauenleiche frei – offenbar liegt ein Mord vor. Rechtsmedizinerin Lucia Salinger entdeckt bei der Spurensuche Zusammenhänge des Falls mit Naturphänomenen. Zum Cast gehört die deutsche Schauspielerin Brigitte Hobmeier als Rechtsmedizinerin. Robert Stadlober spielt ihren Mann. In weiteren Rollen sind Maria Hofstätter, Karl Fischer und Stipe Erceg zu sehen.

Entwickelt wurde die Geschichte von der im September 2021 verstorbenen Produzentin Ursula Wolschlager und von Barbara Albert (“Funeral For A Dog”), gemeinsam mit Produzentin Gabriela Bacher. Die Drehbücher stammen von Kathrin Richter, Jürgen Schlagenhof und Michaela Taschek, basierend auf einer Idee von Michaela Taschek. Die Ausstrahlung ist im BR und im NDR Fernsehen sowie bei ARTE für das vierte Quartal 2023 geplant.

Die Dreharbeiten laufen noch und finden sowohl in Südtirol, als auch in der Provinz Belluno statt. “Die herrlichen Schauplätze unserer Gegend dienen als stimmungsvolle Kulissen für Filme, Dokumentarfilme und Dramen, die sowohl in Italien als auch im Ausland mit großem Erfolg in den Kinos und im Fernsehen gezeigt wurden”, betonte Cristiano Corazzari, Kulturbeauftragte der Region Venetien, die die Serie fördert.

Von: apa

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz