Die Musik von Thom Yorke erstrahlt einmal anders

Echo Collective macht sich an Radiohead heran

Dienstag, 20. März 2018 | 11:36 Uhr

Eine Besonderheit für Fans der Radiohead-Platte “Amnesiac” liefert die belgische Formation Echo Collective: Die klassischen Musiker haben es neu interpretiert und eingespielt. Auf “Plays Amnesiac” fehlen zwar zwei der insgesamt elf Songs der 2001 erschienen Vorlage, eine spezielle Klangreise ist dieses Abenteuer aber dennoch geworden.

Wo die Band um Sänger Thom Yorke Analoges und Digitales aufeinanderprallen ließ, erzeugen die sieben Instrumentalisten des Echo Collective einen nicht minder zwingenden, wenngleich von ganz anderen Gegensätzen geprägten Ausdruck. Etwas weicher und wärmer kommen da Lieder wie “I Might Be Wrong” daher und rücken somit die vielschichtigen Harmonien der Originale in den Vordergrund.

Von: apa