Die Vorwürfe gegen den US-Star wiegen schwer

Erste Juroren für zweiten Cosby-Prozess gefunden

Dienstag, 03. April 2018 | 21:00 Uhr

Für die Neuauflage des Prozesses gegen den US-Entertainer Bill Cosby (80) wegen sexueller Nötigung haben Staatsanwaltschaft und Verteidigung erste Juroren verpflichtet. Nachdem zum Auftakt der Jury-Auswahl am Montag nur ein Juror gefunden wurde, waren es bis zum Dienstagnachmittag (Ortszeit) sechs weitere, wie US-Medien berichteten.

Insgesamt müssen bis zum Prozessauftakt am Montag zwölf Juroren und sechs Ersatzjuroren gefunden werden. Ausgewählt werden sie aus insgesamt 120 Menschen, die sich in dieser Woche turnusgemäß zum in den USA obligatorischen Jury-Dienst gemeldet hatten. Sie wohnen alle im Regierungsbezirk Montgomery County im Bundesstaat Pennsylvania, in dem das Gericht in Norristown liegt. Staatsanwaltschaft und Verteidigung befragen die potenziellen Juroren und versuchen bei ihrer Auswahl Befangenheiten zu vermeiden.

Das erste Verfahren gegen Cosby war im Sommer 2017 abgebrochen worden, nachdem sich die damalige Jury auch nach tagelangen Beratungen nicht hatte einigen können. Bei der Neuauflage des Prozesses geht es nach wie vor um die Frage, ob Cosby die Klägerin Andrea Constand an einem Abend im Jahr 2004 sexuell missbrauchte. Cosby, der mit der “Bill Cosby Show” weltweit berühmt geworden war, weist die Vorwürfe zurück.

Von: APA/dpa