Buffett spendet Erlös an Obdachlose in San Francisco

Essen mit US-Investor Buffett für 19 Mio. Dollar ersteigert

Sonntag, 19. Juni 2022 | 07:05 Uhr

Rund 19 Millionen Dollar berappt ein unbekannter Bieter für ein Mittagessen mit dem legendären US-Investor Warren Buffett. Die Spenden-Auktion auf dem Online-Portal eBay hatte am vergangenen Sonntag mit einem Startpreis von 25.000 Dollar (knapp 24.000 Euro) begonnen. Bis Freitag gab es Gebote in schwindelerregender Höhe. Der anonyme Sieger darf für 19.000.100 Dollar bis zu sieben Gäste zu dem Lunch mit dem Milliardär in ein New Yorker Steakhaus mitbringen.

Seit 1999 versteigert Buffett alljährlich ein Essen in seiner Gesellschaft dort. Den Erlös spendet er für Obdachlose im kalifornischen San Francisco. Wegen der Corona-Pandemie war der kostspielige Lunch mit der Investoren-Legende zwei Mal ausgefallen. Heuer soll es das letzte Event dieser Art mit dem 91-Jährigen sein.

In den Jahren zuvor habe er dank der Aktion “interessante Leute aus der ganzen Welt” kennengelernt, sagte Buffett laut einer eBay-Erklärung. “Ihre Gemeinsamkeit ist, dass sie den Eindruck haben, dass das Geld gut verwendet wird.”

Von: APA/AFP

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "Essen mit US-Investor Buffett für 19 Mio. Dollar ersteigert"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
N. G.
N. G.
Kinig
11 Tage 5 h

Der alte Herr ist schlauer als 10 junger Investoren. Er hats verstanden das System perfekt auszunutzen. Die Leistung muss man anerkennen, obwohl sie nicht dazu geeignet ist soziale Politik umzusetzen. Das liegt allerdings an den Regeln der Politik und somit hat er nur getan, was er auch darf.
Respekt, ein schlauer Kerl!
Leider hab ich das Geld nicht, ansonsten würde uch mit ihm auch mal gerne Essen und vor allem Plaudern gehen.

Mikeman
Mikeman
Kinig
11 Tage 1 h

Wesen mit großer Klappe und nix dahinter würde Buffet sowieso fern halten, so ein Schwachsinn kommt wohl von der Hitze 😂

N. G.
N. G.
Kinig
10 Tage 18 h

Du irrst gewaltig! Dieset Mann zahlt seit min. 60 Jahren fast keine Steuern und hat somit nichts für die Allgemeinheit getan! Djese Leute gründen dann Stiftungen oder wie in diesem Fall, ne Auktion und heften sich damit den Wohltäter ans Jackett, haben aber am Ende nur nen Bruchteil von dem bezahlt was sie eigentlich zurück geben müssten!

Tinchen
Tinchen
Neuling
11 Tage 4 h

toll, wenn es solche Menschen gibt

falschauer
11 Tage 5 h

ja das sind andere dimensionen, für manch einen utopisch und verrückt, das gute dabei ist, dass die millionen bedürftigen menschen zugute kommen

N. G.
N. G.
Kinig
11 Tage 1 h

Negativ daran, dass er nicht Steuern zahlen muss wie jeder Normalbürger.
Wie erklärt, daran ist aber nicht er Schuld, das ist die Gesetzgebung.
Es gibt ne gute Doku dazu, die reichsten Leute haben nicht wirklich gute Dinge erfunden noch wirkliche Neuerungen eingeführt, sie verstehen es einfach das Geld System perfekt auszunutzen!

ex-Moechteg.Lhptm.
ex-Moechteg.Lhptm.
Universalgelehrter
10 Tage 18 h

tue gutes und sprich darüber…..

er versklavt die halbe Menschheit, und diese klatschen und jubeln ihm zu, weil er 1x mittels Scheinwerferlicht Almosen verteilt

wpDiscuz