Auch Prinz Charles verabschiedete sich von Ex-König Michael

Europas Royals bei Begräbnis von Rumäniens Ex-König Michael

Samstag, 16. Dezember 2017 | 19:34 Uhr

Zehntausende Rumänen und Repräsentanten europäischer Königshäuser haben in Bukarest am Staatsbegräbnis für den früheren König Michael I. teilgenommen. Unter den prominenten Gästen waren am Samstag unter anderen Schwedens König Carl XVI. Gustaf und Königin Silvia, der britische Thronfolger Prinz Charles, Spaniens Ex-König Juan Carlos I. und der Großherzog von Luxemburg, Henri von Nassau.

Der rumänische Ex-Monarch war am 5. Dezember im Alter von 96 Jahren im schweizerischen Aubonne gestorben. Michael I., ein Spross der rumänischen Hohenzollern, hatte von 1940 bis 1947 als König über Rumänien geherrscht. Die Kommunisten hatten ihn nach ihrer Machtübernahme abgesetzt und ins Exil getrieben. Nach der demokratischen Wende von 1989 konnte er wieder nach Rumänien reisen. Seine Familie erhielt mehrere Immobilien zurück, darunter das Schloss in Michaels Geburtsort Sinaia.

Der Staatsakt in Bukarest ermöglichte es Zehntausenden Rumänen, vom letzten Monarchen des Balkanlandes Abschied zu nehmen. Anschließend wurde der Sarg mit den sterblichen Überresten nach Curtea de Arges, 160 Kilometer nordwestlich von Bukarest, gebracht, um im örtlichen Kloster beigesetzt zu werden. In der Kathedrale des Klosters hat bereits Michaels im Vorjahr gestorbene Frau, Königin Anna von Bourbon-Parma, ihre letzte Ruhestätte gefunden.

Von: APA/dpa